Sommerliche Erdbeer-Basilikum-Mojitos

Yay! Zum Ende der Erdbeersaison konnten wir uns noch ein paar schöne Exemplare aus dem Garten mopsen und dachten wir lassen diese sommerliche Woche noch mit einem leckeren Drink im Garten ausklingen. Hierzu kommt unsere Lieblingsvariante zum Einsatz, denn Erdbeeren und Basilikum sind einfach ein Traumpaar! Der Mojito macht hier keine Ausnahme.
Wer also noch ein paar Erdbeeren ergattern kann sollte diesen auf jeden Fall noch ausprobieren!
Besonders praktisch ist auch hier einmal wieder, dass es keinen großen Aufwand bedarf und das leckere Ergebnis nach Sommer pur und vor allem nach mehr schmeckt!
IMG_4720
Zutaten für 1 Glas:
1 handvoll Erdbeeren, geputzt, gewaschen und in Scheiben geschnitten
4-5 Basilikumblätter
4-5 El weißen Rum
3 EL Sirup (Dazu z.B. 1 Tasse Wasser mit 1 Tasse Zucker aufkochen und abkühlen lassen)
Wasser (Still oder mit Sprudel)
Eiswürfel

In einem Glas die Erdbeeren, Basilikumblätter und den Sirup geben und leicht zerdrücken. Eine handvoll Eis und den Rum hinzufügen und anschließend mit Wasser auffüllen. Vorsicht umrühren, garnieren und genießen!
Wir haben stilles Wasser genommen. Wer es aber gerne sprizig mag, der sollte auf jeden Fall die kohlensäurehaltige Variante wählen.
IMG_4735
Na, haben wir Euch zu viel versprochen?
Wir wünschen Euch ein wunderbares, sonniges Wochenende!

Eure Lina und Tina ♥

Homemade Maracuja Curd! Sommer pur!

Ihr habt die letzten verregneten Tage satt und wollt endlich wieder Sommer? Kein Problem!
Wir versprechen Euch eines: mit diesem Rezept holt Ihr Euch den Sommer und sogar die Tropen direkt ins Haus!
Dieses Curd ist so herrlich vielseitig einsetzbar…ob direkt morgens auf’s Frühstücksbrötchen, zum Verfeinern von Törtchen, als Topping oder Schlieren im/auf Eis, oder im Joghurt. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt und wir haben uns auch schon dabei erwischt, wie wir es direkt aus dem Töpfchen gelöffelt haben…! Mhhhh!
Leider ist es immer viel zu schnell verzehrt. Unsere Freunde und Verwandte bestehen immer auf ein kleines Gläschen, von daher können wir nur empfehlen immer etwas mehr davon zuzubereiten.IMG_4804_bearbeitet
Zutaten für den Maracuja Curd
3 Eier (Gr. L)
60 g Butter
115 g Zucker
8 reife Maracujas (die Maracujas sollten schön schrumpelig sein)

Zubereitung:
Die Eier verquirlen und beiseite stellen.
Die Butter mit dem Zucker und dem Mark der Maracuja im Wasserbad erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist und der Zucker sich aufgelöst hat. Die Eier unter ständigem Rühren dazugeben bis die Masse eindickt. Das kann schon seine 10-15 Minütchen dauern (aber gibt Muckis…hihi). Wenn der Curd die Konsistenz von Pudding hat könnt ihr die Schüssel wieder vom Wasserbad nehmen und abkühlen lassen.
Das Curd in ein Weck-Glas füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Dieses ist dann ca. 1 Woche haltbar!IMG_4776_bearbeitet
Habt eine schöne Woche und lasst es Euch gut gehen!

Zuckersüße Grüße,
Eure Lina & Tina ♥

Oreo-Mascarpone-Tarte mit Ombre Kirschen

Nun ist es endlich soweit, als absolute Sommerkinder genießen wir diese Jahreszeit in vollen Zügen und die ersten Köstlichkeiten können nun doch so langsam geerntet werden. Wenn man mit offenen Augen durch die Natur geht, dann entdeckt man mit Glück sogar wilde Kirsch- oder Apfelbäume oder auch Sträucher wie Johannisbeeren oder wilde Himbeeren. Heute haben wir bei den Kirschen zugeschlagen und daraus diese bezaubernde Tarte mit einem knusprigen Boden aus Oreo Keksen, einer zarten Mascarponecreme mit einem Hauch von Honig und Kirschen in unserer Lieblingsfarbe entstehen lassen.

IMG_4843

Zutaten für den Oreo-Tarte-Boden:
Dieser Boden kam auch schon für den Oreo Banana Cream Pie zu Einsatz. Ihr benötigt hierfür lediglich:

20 Oreo´s
55 g (1/4 cup)Butter

Eine Tarte-Form bereit stellen und die Oreos zerkleinern! Die Butter schmelzen, etwas abkühlen lassen und mit den Oreo´s vermengen. Diese leckere Mischung kommt nun ratzi fatzi in die Form und wird auf dem Boden und an der Seite ordentlich festgedrückt. Die Form in den Kühlschrank stellen. So wird der Boden schön fest.

Zutaten für die Mascarponecreme:
250 g Mascarpone
2 EL Milch
2 EL Honig
1/4 TL Vanille Extract
1 TL Zitronenschale

Die Zutaten gut miteinander vermengen und auf dem gekühlten Boden verstreichen. Die Tarte dann erst einmal in den Kühlschrank stellen. In der Zwischenzeit kann man sich dann in aller Ruhe um die Ombre Kirschen kümmern.
IMG_4852_bearbeitet

Zutaten für die Ombre Kirschen:
Mindestens 10 Kirschen (zum zwischendurch naschen dann entsprechend mehr ;-) )
200 g weiße Schokolade
Pastenfarbe in Pink
Butterbrotpapier

Kirschen abwaschen und gut trocknen. Butterbrotpapier bereitlegen. Die Schokolade in 4 Teile von jeweils 50 g aufteilen und das erste Teil über einem Wasserbad zum Schmelzen bringen. Die ersten Kirschen darin eintauchen und auf das Butterbrotpapier legen. Wenn man Glück hat, dann findet man auch Kirschen die so ausgeglichen sind, dass sie von alleine aufrecht stehen. Dann den nächsten Teil Schokolade schmelzen und mit etwas Pastenfarbe leicht einfärben. Diesen Prozess wiederholt man entsprechend und färbt die Schokolade jedes Mal ein wenig dunkler. Nachdem die Schokolade auf den Kirschen komplett getrocknet ist kann man sie auf der Tarte anordnen und diese den staunenden Gästen servieren!

IMG_4836

Frisch aus dem Kühlschrank schmeckt diese Tarte am besten und ist somit perfekt für einen erfrischenden Genuss an warmen Sommertagen.

Zuckersüße Grüße,
Lina & Tina ♥

Sommerlich frische Melonen Mojitos

Was gibt es Schöneres als an lauen Sommerabenden im Garten oder auf dem Balkon zu sitzen, zu Zweit oder in geselliger Runde, und dabei leckere Cocktails zu genießen? Unser derzeitiger Favorit ist ein Mojito aus Wassermelonen, nicht zu süß und super erfrischend.

IMG_4694

Zutaten (2 Gläser):

2 dicke Schnitze von einem Viertelstück Wassermelone (ohne Rinde und Kerne)
200 ml weißer Rum
70 ml frisch ausgepresster Limettensaft
20 Minzblätter
120 ml Zuckersirup (1 Tasse Zucker und eine Tasse Wasser aufkochen und abkühlen lassen – reich für mehr als 2 Gläser ;-) )
Eiswürfel

Die Minzblätter mit etwas Zucker in einem Mörser zerkleinern. Das Fruchtfleisch der Wassermelone entkernen und in Würfel schneiden. Dieses zusammen mit dem Rum, Sirup und Limettensaft in einen Mixer geben und solange vermengen bis keine Fruchtstücke mehr zu sehen sind. Alternativ kann man dafür auch einen Pürierstab nehmen. Nun nur noch die Minze unterrühren, die Eiswürfel in die Gläser geben und diese mit dem Mojito befüllen. Mit einem Stück Wassermelone und etwas Minze dekorieren und das war es auch schon. Nun nur noch zurücklehnen und genießen…! :-)

Wir wünschen Euch ein tolles Wochenende mit fantastischem Wetter!

Zuckersüße Grüße,
Lina & Tina

Himmlisch leckere Erdbeer HiHats

Zugegeben, der richtige Frühling lässt, bis auf ein paar schöne Tage, noch ganz schön auf sich warten. Wir haben da etwas für Euch: verführerisch leckere Erdbeer HiHat Cupcakes in Rosenoptik!
Die duften nicht nur unglaublich nach frischen Erdbeeren, sondern sie schmecken auch noch so! Auf dem Kaffeetisch oder beim Picknick ein toller Hingucker und zaubern einem die Sonne in die Herzen ♥
ButtercremeRose_600x600_100KBSchokomuffins (ca. 14 Stück):
75 g Vollmilch-Schokolade, gehackt
125 g weiche Butter
180 g Zucker
2 Eier (L)
180 g Mehl
1 leicht gehäufter EL Backkakao
1/2 Tl Backpulver
1 Tl Natron
1 Prise Salz
125 g Schmand, Zimmertemperatur

Backofen auf 175 °C vorheizen und Muffinförmchen in das Muffinblech geben.
Die gehackte Schokolade in einem Wasserbad schmelzen und vom Herd nehmen. In einer Schüssel Butter und Zucker schaumig schlagen und ein Ei nach dem anderen hinzufügen. Die geschmolzene Schokolade dazugeben und alles gut verrühren.
Mehl, Kakaopulver, Backpulver, Natron und Salz sieben und zusammen mit dem Schmand und ca. 75 ml kochendem Wasser zu der Schokomasse geben. Alles gut verrühren bis eine schöne homogene Masse entstanden ist.
Förmchen zu 2/3 füllen und auf der mittleren Schiene für ca. 20 Minuten backen. Stäbchenprobe machen und komplett auskühlen lassen!

Erdbeer-Buttercreme:
1 1/2 Tassen  Erdbeeren, gewürfelt
4 Eiweiß, Zimmertemperatur
330 g Zucker
1 Prise Salz
340 g weiche Butter
Sonstiges: Blütentülle 104 von Wilton, Spritzbeutel

In einem Wasserbad die Eiweiß mit dem Zucker schaumig schlagen bis die Masse eine Temperatur von ca. 80 Grad erreicht hat und sehr fest und glatt ist. Vom Herd nehmen und so lange weiterschlagen bis die Masse abgekühlt ist und einen seidigen Glanz hat. Nun wird immer ein Eßlöffel Butter dazugegeben und untergerührt.
Erdbeeren in einen Mixer geben und zerkleinern, einige kleine Stücke können aber gerne noch vorhanden sein, sie müssen nicht komplett püriert werden! Diese zu der Buttercreme geben und mit dem Handrührgerät gut verrühren.
In einen Spritzbeutel geben und nach Anleitung (tolle Anleitungen gibt es bei youtube zu sehen) auf die Schokomuffins spritzen.
IMG_3336_600x600_100KBWir geniessen nun unsere herrlich nach Erdbeeren duftenden Rosen-Cupcakes in der Sonne. Ja wirklich! Wir haben heute das Glück ein wenig Sonnenstrahlen zu ergattern.

Habt eine wunderbare Woche und lasst es Euch gut gehen!
Eure Lina und Tina ♥

Knusprige Schweineöhrchen ganz einfach und schnell gemacht…

Wer kennt sie nicht, diese super knusprigen kleinen Schweineöhrchen? Man findet sie sonst auch unter dem Namen “Palmiers”. Wir geben zu, auch wir waren etwas überrascht, dass man für die Zubereitung lediglich 3 Zutaten benötigt, welche man eh fast immer im Haus hat!! Somit sind sie fantastisch, wenn man mal ganz spontan und fix kleine Knuspereien für den Kaffee zaubern möchte und mit Glück bleibt für die nächsten Tage auch noch etwas übrig. Man sollte dann allerdings die unten genannte Menge unbedingt erhöhen!_DSC1651 (1)_20150125Zutaten (Für ca. 16 Stück) 1 Blätterteig Platte (TK), aufgetaut 1 Tasse Zucker 1 Prise Salz Den Ofen auf 230 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Zucker mit dem Salz mischen und die Hälfte davon auf die Arbeitsplatte geben. Den Blätterteig darauflegen und mit der restlichen Zucker-Salz-Mischung bedecken. Nun den Blätterteig zu einem Quadrat ausrollen – soweit es geht ohne dass er reißt, der Zucker sollte dann gut eingearbeitet sein. Beide Seiten nun zur Mitte hin falten, wie ein Buch. Dieses dann auch gleich noch ein zweites Mal und dann klappt Ihr beide Seiten zusammen, so dass die eine Hälfte auf der anderen liegt. Nun schneidet Ihr jeweils ca. 1 cm breite Scheiben ab und legt diese mit der Schnittfläche nach oben auf das Blech. Diese werden dann für 6-9 Minuten gebacken bis der Zucker schön karamellisiert ist und kühlen dann komplett auf dem Backblech aus. Die letzten kalten Tage kann man also nun noch einmal gemütlich einen kleinen Glücklichmacher nach dem anderen knuspern. Ob allein, oder mit mehreren entscheidet Ihr: denn guten Freunden gibt man knusprige Leckereien ;) Habt eine wunderbare Woche! Zuckersüße Grüße Eure Lina & Tina

Winterliche Eierpunsch-Waffeln

Waffeln gehören eigentlich schon seit unseren Kindertagen zu der Weihnachtszeit dazu. Ob bei kleinen Weihnachtsfeiern in der Schule oder in der heimischen Küche mit der Mama – mindestens einmal mussten Waffeln gebacken werden. Alleine wenn der Geruch sich Zuhause ausgebreitet hat lief einem schon das Wasser im Mund zusammen…! Mhhhh!
Hier kommt nun allerdings eine Version für Erwachsene – Eierpunschwaffeln mit einem Schuß Rum!
_DSC1621 (1)_20141130Zutaten:
190 g Mehl
65 g Speisestärke
1 Tl Backpulver
1/2 Tl Natron
1 Tl Salz
4 Tl Zucker
1 Tl Muskat, gerieben
1 Tl Zimt
475 ml Eierpunsch
160 ml Keimöl
2 Eier
2 El Rum

In einer kleinen Schüssel alle trockenen Zutaten vermischen. In einer etwas größeren Schüssel die übrigen Zutaten mit einem Handrührgerät vermengen, die trockenen Zutaten hinzufügen und so lange rühren, bis alles gerade eben zu einem Teig vermengt ist. Nun für ca. 30 Minuten ruhen lassen. Dann kann auch schon das Waffeleisen angeschmissen werden, wir haben hierfür unser belgisches Eisen verwendet und ca. 1-1,5 El Teig für diese kleinen Waffeln hineingegeben.

Genießen kann man sie ganz einfach mit Puderzucker, oder vielleicht mit Zimtsahne, oder Zimteis, oder, oder, oder…!
Wir ziehen uns jetzt auch schnell wieder an unser Waffeleisen zurück und genießen den Inbegriff von Gemütlichkeit und die Erinnerung an Kindheitstagen.

Habt eine wunderbare Woche und lasst es Euch gut gehen.
Eure Lina & Tina ♥

Ganz schnelle Schoko-Mandel-Berge mit Meersalz

Wer ganz schnell etwas Leckeres für den Weihnachtsteller zaubern möchte, aber keine Lust zum Backen hat, der liegt mit diesen kleinen Köstlichkeiten goldrichtig. Man muss lediglich die Schokolade schmelzen lassen. Der Rest ist nur noch ein klitzekleiner Klacks. Somit hat man im Handumdrehen von Schokolade umhüllte Mandeln mit einer leicht salzigen Note…, vielleicht ist dies auch eine nette Abwechslung zu all den Weihnachtskeksen._DSC1608 (1)_20141130Zutaten:
300 g Zartbitter-Schokolade
40 g Vollmilch-Schokolade
300 g ungeschälte Mandeln
Meersalz

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und in einem Wasserbad die Schokolade zum Schmelzen bringen. Sobald die Schokolade geschmolzen ist die Mandeln dazugeben und gut mit der Schokolade vermengen. Nun mit einem Esslöffel kleine Portionen auf das Backpapier geben, mit Meersalz bestreuen und erkalten lassen. Wer es ganz eilig hat, kann dieses auch mit Hilfe des Kühlschranks tun.
Dann sind sie auch schon fertig und können vernascht werden!

Bei uns landen sie unter Garantie bei dem nächsten Adventskaffee wieder auf dem bunten Teller und wenn sie weggefuttert sind kann man den Vorrat ja ganz schnell wieder auffüllen.

Habt eine wundervolle Woche
Eure Lina & Tina ♥