Beerige Osternester

Ostern steht ja jetzt direkt vor der Tür und aus diesem Anlass haben wir gestern einen kleinen Backtag eingelegt um Euch in den nächsten Tagen ein paar Ideen für die Ostertafel oder für kleine Mitbringsel zu präsentieren 🙂

Wer noch ein kleines Dessert sucht, der liegt mit dieser Himbeermousse im Schokoladennest goldrichtig! Unsere Männer – die kritischsten Testesser überhaupt – waren begeistert!!

Die Schokoladennester werden nach einem ähnlichen Prinzip hergestellt wie die Schokoladenmanschette . Alles was man dazu benötigt sind:

  • 200 g Schokolade (in diesem Fall Zartbitter – macht ca. 7 Nester)
  • Miniballons

Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen und Miniballons auf die gewünschte Größe aufblasen. Vorsicht: KEINE Wasserballons nehmen, die sollen dabei platzen und auf die Sauerei hat wirklich keiner Lust!

Die Ballons werden dann einfach nur in die Schokolade getunkt und zum Trocknen auf ein Backblech mit Backpapier gestellt.

Wenn die Schokolade komplett getrockenet ist, kann man vorsichtig die Luft aus den Ballons lassen. Wir haben vorher mit einer Pralinengabel die Ränder gelöst und ihn anschließend mit einer Nadel platzen lassen. Die Pralinengabel deswegen, weil sie schön abgeflacht und nicht scharfkantig ist, sicherlich kann man dafür auch anderes Werkzeug nehmen. Man sollte immer ein paar Ballons mehr einplanen als man eigentlich benötigt, falls das Luftrauslassen bei einigen Ballons nicht so toll klappt.

Himbeermouse:

Zutaten (4 Personen):

  • 3 Blatt Gelatine
  • 100 g Sahne
  • 250 g Himbeeren
  • 3 EL Puderzucker
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 50 g Zucker
  • 125 g Mascarpone
  • Minze als Deko

Gelatine in eiskaltem Wasser einweichen. Sahne cremig schlagen und beiseite stellen. 3/4 der Himbeeren mit Puderzucker fein mixen und passieren, so dass man Himbeermark erhält.
Zitronensaft mit Zucker aufkochen. Gelatine gut ausdrücken und in der heissen Zitronensaftmischung auflösen.
Mascarpone darin mit 3/4 des Himbeermark glattrühren. Sahne nach und nach unterheben. Himbeermousse in die vorbereiteten Schokoladennester füllen und für ca. 2 Stunde kaltstellen.

Vor dem Servieren mit dem restlichem Himbeermark und der Minze verzieren.

Zuckersüße Grüße
Lina & Tina

Advertisements

10 Kommentare zu “Beerige Osternester

  1. Ich mach diese Schokoschüsselchen auch immer gerne im Sommer zu Eis und frischen Früchten – kommt auch immer sehr gut an 🙂
    Wie fest wird die Himbeermouse denn? So fest wie Pudding? Ich verwende sehr selten Gelantine, darum kann ich das gerade nicht so richtig einschätzen..

    • Hallo Tami,

      ich versuche gerade ein Beispiel für die Festigkeit zu finden…nur fällt mir auf die Schnelle nichts Vergleichbares ein – wie es immer so ist. Ich würde sagen es ist einen Tick fester als Pudding.

      LG,
      Lina & Tina

  2. So – endlich – suchte schon die ganze Woche ein schönes Desert für meine 10 Gäste übernächtes Wochenende … tolle Idee mit den Ballons!
    Hoffe nur, dass es bei mir auch klappt! 10 Personen – werde das Rezept einfach 3mal nehmen …;) Drück mir die Daumen!
    Lieben Dank!

  3. Auf die Idee mit den Ballons muss man erst mal kommen! Genial. Und sieht total witzig aus….irgendwie wie Außerirdische, würd mich interessieren, was mein autistisch veranlagter Beagle zu diesen Gebilden bellt.

    Wird auf jeden Fall ausprobiert!!

    Astrid

    • Hallo Werner,
      männliche Verstärkung auf dem Blog ist immer toll 🙂 !Vielen Dank!
      Wir wünschen Dir viel Spaß beim Zubereiten und lasst es Euch schmecken.
      Liebe Grüße
      Lina und Tina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s