Rice Krispie Pops

Rice Krispie Treats erfreuen sich in den USA einer großen Beliebtheit und auch dieses Rezept haben wir von Tinas amerikanischer Gastfamilie. Die Herstellung ist wirklich „easy-peasy“ , wir haben lediglich die einfachen Riegel noch etwas gepimpt und somit wurden sie zu Rice Krispie Pops! 🙂

Zutaten:

  • 57 g Butter
  • 1 Beutel Marshmallows (300 g)
  • 5 Tassen ( bzw. cups) Rice Krispies   -> haben wir bisher nur bei E*d*e*k*a gefunden

Butter in einem großen Topf zum Schmelzen bringen und die Marshmallows hinzufügen. Diese unter ständigem Rühren ebenfalls zum Schmelzen bringen bis eine schöne geschmeidige Masse entstanden ist und den Topf vom Herd nehmen. Nun die Rice Krispies gut unterrühren und anschließend in eine gefettete Auflaufform geben. Gut festdrücken, das funktioniert am Besten mit einem Teigschaber, daran bleibt die Masse nicht kleben – denn die ist wirklich super klebrig!! Die Krispies gut abkühlen lassen. Danach kann man sie problemlos in die gewünschte Größe schneiden, mit einem Stäbchen versehen und nach Lust und Laune verziehren – oder einfach pur essen!


Zuckersüße Grüße,
Lina & Tina

Advertisements

4 Kommentare zu “Rice Krispie Pops

  1. Oh böse böse, die dinger machen süchtig….sind so lecker…….und ne tolle idee für kindergeburtstage…….lecker……

  2. Hallo Mädels,
    erstmals ein Kompliment für eure wunderschönen kreativen Werke und die tolle Seite. Macht weiter so!!!
    Ich habe da noch ein paar Fragen: 1. Wie groß ist eure Tasse? (100 ml, 150 ml oder 250 ml) Ich besitze drei verschiedene Tassengrößen. Welche habt ihr benutzt. 2. Sind die Rice Krispie Treats haltbar. Wenn ja, wie lange und wo tut man die rein in Plastik-, Glas- oder Metalldose?
    Ich danke euch schon im Voraus für eure Antwort und schicke
    liebe Grüße
    Olga

    • Hallo Olga,

      vielen lieben Dank für Dein Kompliment!
      Die Maßeinheit „Cup“ entpricht ca. 237 ml. Wir haben die typisch amerikanischen Messbecher, daher mussten wir es jetzt auch erst einmal umrechnen. Die Rice Krispies sind auf jeden Fall haltbar, wie lange können wir aber nicht wirklich beurteilen da sie immer viel zu schnell weggefuttert waren 😉 Wichtig ist, dass sie luftdicht und kühl gelagert werden – ob Glas, Plastik oder Metall, sollte alles gehen.

      Liebe Grüße,
      Lina & Tina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s