Peanutbutter & Jelly Cupcakes

Kennt Ihr das auch?
Man sitzt da, träumt nichts ahnend vor sich hin und plötzlich ist er da – der absolute Heißhunger auf etwas Süßes, gegen den man nicht mehr ankämpfen kann! In unserem Fall war es ein schönes Peanutbutter & Jelly Sandwich mit dick Ednussbutter drauf und leckerer Marmelade… (Ja, nicht jeder mag die Kombination aber wir gehören definitv nicht dazu) Allerdings war uns ein simples Sandwich dann doch zu schnöde – wir hätten gerne die Deluxe Version!!

Also streicht man die Segel und hofft noch alle Zutaten im Haus zu haben, ansonsten muss man halt nochmal zum Supermarkt seines Vertrauens aufbrechen 😉

Diese „Peanutbutter & Jelly Cupcakes“ sind der absolute Hammer und haben unseren Heißhunger eindeutig stillen können.
Der Teig ist durch die Buttermilch schön fluffig und nicht süß. So harmoniert er perfekt mit der Erdnussbutter in Kombination mit der Erdbeermarmelade. Wir hatten das Gefühl in ein leckeres und typisch amerikanisches Erdnussbutter Sandwich zu beißen. Mhhhhhh!


Für den Teig (ca. 20 Cupcake):
270 g Mehl (2 1/4 Cup)
1 EL Backpulver
1/2 TL Meersalz
300 ml Buttermilch, Raumtemperatur (1 1/4 Cup)
4 Eiweiß Gr.L, Raumtemperatur
340 g  Zucker (1 1/2 Cup)
113 g Butter, Raumtemperatur
1 TL Vanille Extrakt

Für das Erdnussbutter-Frischkäse Frosting (von Martha Stewart):
170 g Frischkäse (6 oz)
40 g Puderzucker (1/3 cup)
1/2 TL Salz
1/2 TL Vanille Extrakt
260 g cremige Erdnussbutter (1 cup)
125 g Creme Double von Dr.Oetcker (1/2 cup)

Sonstiges:
Erdbeermarmelade (ohne Stücke)

Zubereitung:
Backofen auf 175 °C Ober-/ Unterhitze  vorheizen.

In einer großen Schale das Mehl mit dem Backpulver und Meersalz mischen.
In einer mittelgroßen Schale vermischt Ihr kurz die Buttermilch mit dem Eiweiß.

Den Zucker und die Butter mit dem Handmixer auf mittlerer Stufe für ca. 3 Minuten rühren, bis die Masse cremig und der Zucker aufgelöst ist. Vanilleextrakt und ein Drittel der Mehlmischung hinzufügen und weiterhin auf mittlerer Stufe rühren.
Die Hälfte der Buttermilch-Ei-Mischung  und ein weiteres Drittel der Mehlmischung hinzufügen, bis alles zu einem glatten Teig verrührt ist. Nun den Rest von allem hinzufügen und so lange mixen, bis eine homogene und glatte Masse entstanden ist (ca. 5 Minuten).
Nun könnt Ihr auch schon beginnen die Muffinförmchen jeweils  2/3 zu füllen. Für ca. 20 Muffins sollte der Teig reichen.

Laut Rezept benötigen die Cupcakes 18-22 Minuten, bei uns haben sie allerdings gute 15 Minuten länger gedauert. Am besten macht Ihr nach den ersten 20 Minuten einen Stäbchentest. Sollten die Cupakes dann noch nicht durch sein, stellt Ihr Eure Uhr auf weitere 5 Minuten und wiederholt den Stäbchentest bis kein Teig mehr an den Stäbchen klebt. Anschließend müssen die Cupcakes vollständig auskühlen. Danach einen Kegel aus der Mitte der Cupcakes rausschneiden und mit Erdbeermarmelade füllen. (Nachtrag 18.01.2013 – Ups, hatten wir vergessen zu erwähnen!)

Für das Frosting rührt Ihr mit einem Handmixer den Frischkäse und den Puderzucker zusammen. Danach gebt Ihr das Salz, die Erdnussbutter und das Vanille Extrakt dazu. Die Creme Double wird in einer separaten Schüssel kurz aufgeschlagen und anschließend unter die Erdnussbuttercreme gehoben. Ihr könnt das Frosting jetzt sofort verwenden oder gut abgedeckt bis zu 2 Tage im Kühlschrank lagern. Dann sollte man vor Gebrauch diese allerdings erst auf Zimmertemperatur bringen und kurz aufschlagen.

Zum Aufspritzen haben wir wieder die Wilton Tülle 1M benutzt. Die Marmelade haben wir kurz durchgerührt damit sie cremiger wird und mit der 1er Lochtülle von Wilton auf das Frosting gegeben.

Hier gewähren wir Euch einmal einen Einblick in den fruchtigen Kern. Und eins können wir aus Erfahrung garantieren: Spätestens wenn Eure Cupcake-Esser im Kern angekommen sind, dann kommt Euch eine Menge Gejauchze entgegen 🙂 Wir können es verstehen, denn dies sind nun eindeutig unsere neuen Lieblinge unter den Cupcakes!

Zuckersüße Grüße
Eure Lina und Tina

♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Ingredients: (ca. 20 Cupcakes):

  • 270 g flour (2 1/4 Cup)
  • 1 Tbsp baking powder
  • 1/2 tsp sea salt
  • 300 ml buttermilk, room temperature (1 1/4 Cup)
  • 4 egg white (large), room temperature
  • 340 g  sugar (1 1/2 Cup)
  • 113 g butter, room temperature
  • 1 TL vanilla extract

 Peanut Butter Frosting (by Martha Stewart):

  • 170 g cream cheese (6 oz)
  • 40 g confectioner’s sugar (1/3 cup)
  • 1/2 tsp salt
  • 1/2 tsp vanilla extract
  • 260 g creamy peanut butter (1 cup)
  • 125 g heavy cream (1/2 cup)

 Other Ingedients:

  • Smooth strawberry jelly

 Preheat oven to 320 degrees / 160 °C.

 Mix flour and baking powder. In a seperate bowl mix buttermilk and egg whites.

Beat butter and sugar until light and fluffy. Add vanilla extract and 1/3 of the flour mixture and mix for a few minutes at medium speed. Add half of the buttermilk-egg-mixture and 1/3 of the flour mixture and beat until combined and smooth. Add the last third oft he flour mixture and the other half oft he buttermilk-egg mixture and beat for at least 5 minutes.

Line two standard 12-cup muffin pans with paper liners. Divide batter evenly among the muffin cups, filling each with a heaping 2/3 cup batter. Bake for ca. 30 minutes or until a cake tester inserted in the center of a cupcake comes out clean. Transfer pans to a wire rack and let cool completely. Cut out a cone looking piece of cake of the center and fill with jelly.

Beat cream cheese and confectioners‘ sugar with a mixer on medium speed. Add salt, then peanut butter, then vanilla. Whisk cream until soft peaks form, and then fold into peanut butter mixture. Use immediately, or cover and refrigerate for up to 2 days. (Bring to room temperature, and beat on low speed until smooth before using.) Top frosting with jelly if you like.

Advertisements

10 Kommentare zu “Peanutbutter & Jelly Cupcakes

  1. Oh sehen die fantastisch aus, die werden sicher bald mal nachgebacken. Und Martha Steward ist ja sowie so eine der Besten. Aber ist sie euch nicht manchmal etwas zu süß? Eure Website gefällt mir sehr und ich werde euch wieder besuchen
    Danke für die tollen Bilder
    Sophia

    • Hallo Sophia!

      Vielen Dank! Ja, wir lieben Marthas Ideen – besonders auch jetzt zu Halloween. Den amerikanischen Zuckerschock versuchen wir durch andere Kombinationen zu entgehen 🙂

      Liebe Grüße,

      Lina & Tina

  2. die sehen ja mal lecker aus *yummy*
    Der fruchtige Kern wird leider nicht im Rezept erwähnt.
    Aus was ist dieser Kern? Bekommen die Muffin diesen bereits vorm Backen oder werden die Muffins nach dem Backen ausgehöhlt und befüllt?

    Liebe Grüße

    Nicole 🙂

    • Hallo Nicole!

      Hoppla!!! Das ist uns scheinbar durchgerutscht, wir haben die Beschreibung gleich mal korrigiert! Vielen Dank für den Hinweis! Nach dem Backen werden die Cupcakes ausgehöhlt und dann mit Marmelade gefüllt.

      Liebe Grüße und DANKE!

      Lina & Tina

  3. Mmmmhhhhh! Die sind sooo lecker!
    Habe sie heute noch in abgeänderter Form gemacht, ein Schoko Cupcake und das Frosting mit Nutella statt Erdnussbutter!
    Ist auch super lecker!!!
    Danke fürs Rezept!

    • Hallo Angela,
      es freut uns sehr, dass sie Dir schmecken 🙂
      Deine Variante hört sich hervorragend an. Die müssen wir auch unbedingt mal ausprobieren. Hast Du denn auch den Teig als Basis für die Schokocupcakes genommen und dann Kakaopulver/ Kuvertüre hinzugegeben?
      Liebe Grüße
      Lina und Tina

      • Hallo!
        Nein ich habe eifach einen Schokomuffin Teig genommen den ich schon öfter gemacht habe. Allerdings würde ich nächstes mal den Originalteig von diesem Rezept nehmen, als Kontrast zum Frosting.
        Werde beide Varianten sicher noch mehr machen!
        Liebe grüsse!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s