Symphatisch hanseatisch: mini Hanseaten

Moin Moin,
man sagt über uns Norddeutsche, dass wir kühl seien. Stimmt natürlich nicht! Viele wissen nämlich gar nicht, daß uns bereits morgens beim Bäcker das erste Grinsen über die Wangen huscht. Warum? Na das ist doch ganz klar: beim Anblick der köstlichen „Hanseaten“ kann einem ja nur warm ums Herz werden! Hinter dieser typisch norddeutschen Leckerei verbergen sich zwei zusammengeklappte Mürbeteigkekse gefüllt mit Erdbeermarmelade. Damit man auch von weitem schon diese Leckerei erkennen kann, darf eines nicht fehlen: der Zuckerguss! Eine Hälfte weiß, die andere rosa.
Nach den Franzbrötchen mussten wir nun also auch unbedingt endlich unsere Hanseaten backen, allerdings in der mini Version.
Hanseaten2
Zutaten für die Kekse:
300 g Mehl
1 Messerspitze Backpulver
150g Butter
1 Ei (Gr.M)
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Prise Salz
Erdbeermarmelade ohne Stückchen

Mehl und Backpulver in eine Rührschüssel geben und mischen. Butter , Zucker, Vanillinzucker, Salz und Ei zufügen und mit den Knethaken des Handrührgerätes unterarbeiten. Zum Schluss mitden Händen schnell zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen. Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche ca. 4 mm dick ausrollen und mit einer runden Ausstechform Kreise ausstechen. Bitte achtet darauf, dass die Plätzchen wirklich dünn sind. Der Teig geht noch etwas hoch. Die Plätzchen sind eher trocken und nicht süß. Wenn sie später aufeinandergeklappt sind, kann dies hinterher viel zu krümelig werden. Also schön dünn lassen 🙂
Auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und nacheinander im vorgeheizten Backofen 175 °C Umluft ca. 10-12 Minuten backen. Plätzchen auskühlen lassen.
Die Hälfte der Plätzchen mit etwas Erdbeermarmelade bestreichen und die übrigen Plätzchen daraufsetzen.

Zutaten für den Zuckerguss:
150g Puderzucker
Saft 1/2 Bio Zitrone (evtl mehr)
Rosa Pastenfarbe (ersatzweise auch Pulver)

Puderzucker und Zitronensaft verrühren. Unter eine Hälfte des Puderzuckergusses die rosa Pastenfarbe rühren. Jeweils eine Oberflächenhälfte der Plätzchen mit weißem, die andere Hälfte mit rosa Puderzuckerguss bestreichen. Trocknen lassen.

Hanseaten1
Am besten mit einer Tasse Tee oder Kaffee genießen. Ganz traditionell!

Zuckersüße Grüße
Lina und Tina

Advertisements

3 Kommentare zu “Symphatisch hanseatisch: mini Hanseaten

  1. yummy…..wenn man das als lübecker nicht mag hat man selber schuld….ich liebe sie und meine oma hat mir immer mal einen mitgebracht…..so lecker…..

    • Wir bringen diese auch immer gerne mit unseren Omis in Verbindung. Wie oft gab es Hanseaten als Mitbringsel vom Bäcker 🙂 Lecker, lecker! Diese brachten unser Herz erst recht zum Hüpfen, als wie hineingebissen haben. Sie schmecken tatsächlich wie frisch gekauft von Omi 🙂

  2. Pingback: Hanseaten – zum Anbeißen lecker | Typisch Hamburch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s