Zitronen-Baiser-Eis

I scream, you scream, we all scream, for ice cream!

Hui, was ein herrlich warmer Sommer es doch noch geworden ist!
Was ist fast das Schönste am Sommer? Die Abkühlung durch ein leckeres Eis! Das geht immer…ob nach dem Frühstück, am Nachmittag, am Abend oder Zwischendurch 🙂 Auf der Suche nach leckeren Eissorten sind wir auf den Blog von Mary ( sifting focus ) gestossen! Eines können wir sagen: Wer ihr Zitronen-Baiser-Eis nicht ausprobiert, der ist selber schuld! Erfrischung und Genuss pur – unser Sommereis 2013!

Zitronen-Baiser-Eis3_500x500_100KB
Zutaten:
6 Eigelb
150 g Zucker
240 ml Vollmich
1 Prise Salz
375 g Creme Double (von Dr.Oetcker)
150 ml frisch gepresster Zitronensaft
5 TL Zitronenzesten
Baiser (wir haben 4 große Baisers verwendet), je nach Geschmack

Zubereitung:
Wollt Ihr Euer Baiser selber machen oder greift Ihr dieses mal auf die gekaufte Variante vom Bäcker zurück?
Möchtet Ihr es selber machen, dann haben wir hier das Rezept unserer Baisers *KLICK.
Da diese etwas Zeit durch den Backofen in Anspruch nehmen, beginnt Ihr am besten mit ihnen. Habt Ihr welche daheim, dann gehts auch schon los…
Baiser in kleine Stückchen bröseln. Sie sollten nicht zu groß sein, sondern lieber etwas kleiner. Das Baiserpulver, welches nicht zu vermeiden ist, brauchen wir nicht 😉
In einem mittelgroßen Topf Creme Double, Milch, Zucker, Zitronenzesten und Salz unter Rühren erhitzen, aber nicht aufkochen lassen.
Die Eigelbe in eine kleine Schale geben und cremig rühren. Ist die Creme erwärmt, füllt langsam nach und nach unter Rühren eine Suppenkelle davon in die Eigelbmasse. ist nun alles gut miteinander verbunden, füllt Ihr die Eigelbmasse nun mit in den Topf. Die Masse wird unter Rühren erneut auf 70°C erhitzt. Hierbei sollte die Creme auch wieder nicht aufkochen. Gießt die Creme durch ein Sieb in eine saubere Form, die Ihr auch später mit einfrieren wollt. Nun brauch vorerst nur noch der Zitronensaft untergerührt werden und dann kann der Topf auch schon für 2 – 3 Stunden in die Gefriertruhe. Alle Stunde einmal gut umrühren. Achtet darauf, dass es nicht fest friert, denn das Eis soll ja gleich noch in die Eismaschine wandern. Solltet Ihr keine haben, dann bleibt das Eis natürlich weiterhin in der Truhe. Die Baiserstücke sollten dann allerdings sofort untergerührt werden, wenn das Eis schon ein wenig fester geworden ist.
Sind die 3 Stunden rum, kann das Eis in die Eismaschine. Kurz bevor das Eis eure gewünschte Konsistenz hat, werden die Baiserstücken untergerührt. FERTIG!
Das Eis kann direkt vernascht werden, oder aber auch erstmal wieder eingefroren werden.

Zitronen-Baiser-Eis4_500x500_100KB
Zitronen-Baiser-Eis2_500x500_100KB
Dieses Eis ist nun ein Dauerbrenner bei uns und wird sofort wieder zubreitet, wenn sich die Eisdose dem Ende neigt. Danke, liebe Mary, für dieses tolle Rezept 🙂

Zuckersüße Grüße
Eure Lina und Tina

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s