Ein märchenhaftes Schwarzwälder Kirsch Törtchchen + Giveaway

Hach, ihr Lieben…wir sind so richtig heftig verliebt (neidisch gleich dazu…!) in unser kleines Törtchen. Wir konnten uns gar nicht satt sehen. Sie sieht aus, als wäre sie direkt aus einem Märchen entsprungen. Findet Ihr nicht auch? Eines können wir Euch noch verraten: sie schmeckt so gut wie sie aussieht. Hinter unserem Märchenwald verbirgt sich ein wahrer Tortenklassiker: die Schwarzwälder Kirschtorte (ohne Alkohol)!
Der Größe angepasst ist unser Törtchen für unser kleines Giveaway – der kleinen Tortenplatte (15,5 cm) in pastell-gelb von Miss Etoile (auf die sind wir wirklich ziehmlich neidisch!)!
BlackForrest1_600x600_100KBEin kleiner Tipp vorweg: für die Torte kann man sich locker Zeit lassen, dann wird sie am besten. Wir haben den Boden schon 2 Tage vorher gebacken, die Torte einen Tag vorher gefüllt und am letzten Tag dann nur noch dekoriert.

Zutaten für den Teig (18 cm Form):
6 Eier
120 g Zucker
113 g Mehl
38 g Speisestärke
38 g Kakaopulver
Sonstiges: Butter für die Form, Backpapier, Tortenring

Den Backofen auf 160 °C vorheizen.
Für den Teig die Eier trennen und die Eiweiße steif schlagen. Wenn sie fest sind den Zucker, die Eigelbe und 1 Tl Wasser untermischen. Mehl, Stärke und Kakao mischen und drüber sieben. Alles vorsichtig unterheben bis ein schöner dunkler, glatter Teig entstanden ist. Die Form mit Backpapier auslegen und den Rand gut einfetten. Den Teig hineinfüllen und ca. 45-55 Minuten backen. Auf jeden Fall eine Stäbchenprobe machen! Den Kuchen in der Form auskühlen lassen, dann aus der Form lösen und auf ein Kuchengitter stellen. Diesen dann über Nacht stehen lassen und am nächsten Tag 2 x durchschneiden, so dass 3 Böden entstehen. In diesem Fall mussten wir die Böden noch auf einen Durchmesser von 12,5 cm zurechtschneiden, damit das Törtchen später auf diese wunderschöne Tortenplatte passt.
Nun kann man die Füllung vorbereiten.

Zutaten für die Füllung:
1 Glas Kirschen
5 Tl Speisestärke
1 Packung Vanillinzucker
200 g Sahne
1 Tl Puderzucker
1 El Kirschsaft

Die Kirschen abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen. Die Stärke mit etwas von dem Saft verrühren und den übrigen Saft in einem Topf zusammen mit dem Vanillezucker zum Kochen bringen. Die Stärke-Saft-Mischung unterrühren und alles einmal aufkochen lassen bis der Saft dickflüssig geworden ist. Den Topf vom Herd nehmen, die Kirschen unterrühren und abkühlen lassen!
Die Sahne zusammen mit dem Puderzucker steif schlagen. Um den ersten Tortenboden einen Tortenring stellen und eine Schicht Kirschen auf den Boden streichen. Darauf kommt dann eine Schicht Sahne und dann wird der zweite Boden darauf gelegt. Diesen mit Kirschsaft beträufeln und ebenfalls mit einer Schicht Kirschen & Sahne füllen. Nun nur noch den letzten Boden auflegen und das Törtchen über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Zutaten für das Frosting:
1 Eiweiß
150 g Zucker
1,5 Tl Ahornsirup

Für das Frosting gebt Ihr das Eiweiß zusammen mit dem Zucker, Ahornsirup und 40 ml Wasser in eine Schüssel und verrührt dieses über einem Wasserbad. Mit den Rührstäben des Handrühgerätes die Masse ca. 7 Minuten lang aufschlagen. Aus dem Wasserbad nehmen und noch einige Minuten weiterschlagen, bis die Masse abgekühlt ist.
Törtchen damit einstreichen und in den Kühlschrank stellen.
Es kann nun auch direkt weitergehen…

Zutaten für die Deko:
Cocktailkirsche/n oder richtige Kirschen
Zartbitterkuvertüre
Sonstiges: Butterbrotpapier

Während das Törtchen sich im Kühlschrank ausruht: Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, diese in einen Spritzbeutel geben und entweder eine mittlere Lochtülle nehmen oder die Spitze in der gewünschten Größe abschneiden. Auf ein Stück Backpapier die Bäume & Büsche spritzen und in den Kühlschrank legen bis sie fest sind. Anschließend die Torte damit verzieren, Kuvertüre nochmals kurz erwärmen und den Boden damit ausschmücken. Nun nur noch die Kirschen auf die Torte legen und alles nochmal kurz in den Kühlschrank stellen!
Und nun könnt Ihr sie bestaunen und geniessen!
BlackForrest2_600x600_100KB
ForrestCake5_600x600_100KB
ForrestCake4_600x600_100KBWie hüpft Ihr nun aber in den Lostopf?
Ihr müsst uns lediglich bis zum 22.02.2014/ 23:59 Uhr hier unter diesem Artikel oder unter dem entsprechenden Facebook Posting einen Kommentar hinterlassen. Wir würden gerne wissen, was Ihr Euch für ein Rezept von uns wünschen würdet. Die Mehrheit eines entsprechenden Wunsches würde dann von uns zubereitet und veröfftlicht werden.
Diese Aktion kann via Facebook öffentlich geteilt werden, so erhaltet Ihr die doppelte Gewinnchance und hüpft gleich zweimal in den Lostopf – einmal mit dem Kommentar und einmal für das Teilen!

Die Teilnahmebedingungen sind wie folgt:

  • Teilnahmeberechtigt sind volljährige Personen mit Wohnsitz in Deutschland. Jede Person landet nur einmal im Lostopf, es sei denn unser Beitrag wurde öffentlich  bei Facebook geteilt. So gibt es für die entsprechende Person ein zweites Zettelchen und die Gewinnchancen werden verdoppelt.
    Wichtig ist die öffentliche Teilung, denn sonst können wir je nach Euren Einstellungen nicht sehen wer den Beitrag geteilt hat!
  • Nur Beiträge/ Teilungen die vor Teilnahmeschluss abgegeben wurden, werden berücksichtigt
  • Die Gewinner werden nach dem Zufallsprinzip ausgelost und öffentlicht auf dieser Seite bekanntgegeben
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Die Preise können nicht in bar ausgezahlt werden
  • Der oder die Gewinnerin wird am 23.02.2014 von uns benachrichtigt

Und nun sind wir wirklich schon ganz gespannt darauf wie Eure Backwünsche an uns lauten. Wird es überhaupt etwas zum Backen werden?
Wir wünschen Euch allen ganz viel Glück und drücken Euch die Däumchen!

Zuckersüße Grüße
Eure Lina und Tina ♥

Advertisements

19 Kommentare zu “Ein märchenhaftes Schwarzwälder Kirsch Törtchchen + Giveaway

  1. Euer Schwarzwälder Kirschtörtchen sieht ja sehr fein aus. 🙂
    Hm, euch etwas vorzuschlagen, ist aber sehr schwierig, ihr habt schon so viele schöne Sachen ausprobiert und darüber geschrieben… Ich habe mir aber überlegt, dass ich mal eine Sache ausprobiert habe, die euch beiden bestimmt auch sehr gut schmecken wird: Chocolate Cheesecake Cupcakes von Marian Keyes. Ich hoffe, euch gefällt der Vorschlag.
    Liebe Grüße, Becky

  2. WoW …. vorweg:
    Die Torte ist klein aber OHO!
    … und ich würde nun am späten Abend gerne ein Stück nehmen.
    Ist noch was da?
    … dann renn ich schnell in die Küche und hole mir eine Gabel …. eine groooße!!! 😛

    DAS ist aber echt schwer!!!
    Was ICH mir von Euch wünschen würde?
    Außer, dass ich am schwarzen Brett mal irgendwann…irgendwo….
    einen Zettel von euch finde, dass ihr Testesser sucht?

    Mein erster Gedanke war: etwas mit Zimt! Ich liiiiiiiiiebe Zimt!
    ABER … ich liebe auch Pfefferminz … und Kokos … und ähhhhhh Nougat…
    STOP – HALT – so wird das nüschts….
    Ich lose mal gerade was davon aus…..
    Ich würde mir von euch eine Mousse wünschen evtl. black and white mit einem Hauch Minze … So …. nun seid ihr dran!

    Ganz liebe Grüße lass ich euch noch hier!
    Katja

  3. Sieht echt so toll aus….mal was anderes….ich würde schwarzwälder kirsch nur noch so haben wollen….der wahnsinn….die torte ist echt mein geschmack….mehr davon….

  4. Wow ein kleines Meisterwerk, die kann sich sehen lassen 🙂 Ich stehe im Moment auf die Kombination aus herzhaft und süß. Am liebsten Schokolade mit Fleur de Sel oder mit Ziegenfrischkäse 🙂 Vielleicht ein Muffin oder Cupcake ….freu mich auf eure Ideen

  5. Eine wirklich gelungenes Törtchen 🙂 Ich lieeeeeeeeebe ja Schwarzwälder-Kirsch, ein klassiker den es bei uns zu festlichen Anlässen fast immer gibt.

    Mhm… was würde ich mir wünschen, ich denke ich wäre für was richtig, richtig Schokoladiges. Mit Schoko drinnen, darüber und einfach überall. Vl. eine Mousse-Torte mit heller und dunkler Schokolade oder gaaaaaaaaanz Schoko-Schoko-Schokoladige Cupcakes. Ganz egal, hauptsache Schokolade 😀

    Liebe Grüße, Steffi

  6. Liebe Lina & Tina!
    Kompliment zu eurem Schwarzwälder Kirsch Törtchen. Eine super schöne Idee mit dem Schoko-Märchenwald!
    Wie wäre es mit einem fruchtigen Monkey Bread oder einem klassischem Hefezopf im Hinblick auf die baldige Osterzeit!
    Herzliche Grüße,
    Ronja

    • Lieben Dank, Ronja ♥
      Ein fruchtiges Monkey Bread haben wir im letzten Jahr bereits gebacken. Hier unter unserem Banane-Nuss-Kuchen zu finden.
      Was klassisches im Hinblick auf die Osterzeit klingt gut!

      Liebe Grüße
      Lina und Tina

  7. Hallöchen!!!
    Die Torte sieht so schön aus, die möchte ich irgendwann auch mal ausprobieren. Wünschen würde ich mir ein Rezept für Windbeutel oder Eclairs, die gelingen mir nämlich leider nie.
    Liebe Grüße
    Steffi

    • Danke, liebe Steffi ♥
      Da freuen wir uns! Oh ja, die sind auch beide wieder auf unserer To do Liste. Liegt es bei Dir am Brandteig herstellen oder öffnest Du ab und an mal den Ofen?
      Liebe Grüße
      Lina und Tina

  8. Hallo ihr Lieben,

    die Torte ist der Hammer! Man traut sich gar nicht sowas anzuschneiden, oder? Ich würde jedenfalls ungern dieses Kunstwerk zerstören wollen!

    Ich hege schon lange einen besonderen Wunsch. Und zwar wäre eine vegane Sahnetorte echt der Knaller!!

    Liebste Grüße von Claudi

  9. Euer Törtchen… ein Träumchen!!
    Für mich als“Backanfängerin“ nicht zu bewerkstelligen 😢… also das mit dem Dekorieren
    Als Rezept, oder „Beibringen“ würde ich mir von euch der Kuchen im Glas wünschen, welcher sich über einen geraumen Zeitpunkt noch im Vorratsraum aufheben lässt… soweit meine Family die Finger von lässt 😉

  10. Hey ihr 2. Das Törtchen sieht wirklich märchenhaft aus und schmeckt sicher auch so. Ein Rezept das man in alker Ruhe vorbereiten kann, echt spitze, muss ich bald mal ausprobieren;)

    Ich würde mir was lustig dekoriertes für nen Kindergeburtstag oder auch zu Fasching o.ä. wünschen 🙂

    LG Claudi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s