California Cheesecake im Frühlingsoutfit

Amerikanischer Cheesecake! Eine der wohl genialsten Erfindungen auf Erden. Einer von diesen Köstlichkeiten hat es uns ganz besonders angetan und ist schon seit einigen Jahren  einer unserer absoluten Lieblingskuchen – der California Cheesecake!
Der Kuchen ist schnell und einfach zubereitet, nicht zu süß, liegt nicht schwer im Magen und ist herrlich cremig. Durch das Creme Fraîche-Topping bekommt er einfach noch einmal eine besonders leckere Note.
Klingt nicht einfach nur perfekt, sondern ist es auch. Jawohl!
Da wir den Frühling so lieben, haben wir unseren Cheesecake dekorativ darauf abgestimmt und einfach mit ein paar leckeren Blümchen geschmückt. We are in love 🙂
Cheesecake4_600x600_100KBZutaten für den Boden:
100 g Butter
1 Päckchen Vanillinzucker
200 g Löffelbiskuits

Den Boden der  Springform mit Backpapier auslegen. Den Rest der Form einfetten.
Die Butter in einem kleinen Topf zerlassen, Vanillinzucker unterrühren und dann zum Abkühlen beiseite stellen.
Löffelbisquits sehr fein zerbröseln und gründlich mit der Butter verrühren. Die Masse in die Springform füllen, auf dem Boden verteilen und festdrücken.
Stellt die Springform nun einfach beiseite.

Zutaten für den Cheesecake:
800 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
Saft einer halben Zitrone
4 Eier
200 g Zucker
200 g Creme Fraîche
Sonstiges: ca. 200 g frische Blaubeeren, Mandelblätter, Holzspieße

Den Backofen auf 140°C Umluft vorheizen.
Die Eier mit dem Zucker ca. 3 Minuten schaumig schlagen.
Den Frischkäse löffelweise dazugeben, den Zitronensaft hineingeben und gut unterschlagen. Die gesamte Masse auf den Kuchenboden füllen und glatt streichen.
Nun kann der Cheesecake auf mittlerer Schiene im Ofen 1 Stunde lang backen. Creme Fraîche umrühren, vorsichtig auf den Belag streichen und nochmals 10 Minuten backen.
Wir lassen den Cheesecake dann im Ofen noch ca. 30 Minuten „ausruhen“. Dafür den Ofen ausgeschaltet und die Ofentür halb geöffnet lassen. Dann kann die Form auch schon in den Kühlschrank wandern und mindestens 4 Stunden darin bleiben. Am besten schmeckt der Cheesecake jedoch, wenn er über Nacht im Kühlschrank bleibt.
Wer es gerne besonders fruchtig mag, passend zum Frühling, dem können wir dazu noch unseren Blaubeersirup* empfehlen. Er ist ganz fix zubereitet, nicht zu süß und passt ganz herrlich zu diesem lockeren Cheesecake.

Nun müssen nur noch die Blümchen auf den Cheesecake gezaubert werden.
Zugegeben, ein wenig Fummelarbeit ist es schon, aber das Ergebnis ist doch einfach nur süß! Da macht man es doch gerne.
Den Tortenring lösen und den Cake auf einer Tortenplatte Eurer Wahl platzieren.
Blaubeeren waschen und trocknen. Die Holzspieße mit der Küchenschere in kleine Stücke schneiden. Für eine Blume spießt Ihr eine Blaubeere vorsichtig auf und drückt diesen Blaubeeren-Spieß dann vorsichtig in den Cheesecake an den Platz Eurer Wahl. Nun einfach nur ganz vorsichtig (!) Mandelblättchen um die Blaubeere herum einstechen und fertig ist sie auch schon. Die übrigen Blaubeeren haben wir einfach noch auf dem Cheesecake vereilt. So bekommt er noch eine leckere, fruchtige Note.

Sind sie nicht niedlich – die kleinen Blaubeer-Blümchen?
Cheesecake2_600x600_100KBWir freuen uns heute schon ganz besonders auf die Mittagspause, denn es waren noch genau 2 Stückchen über. Die werden wir uns bei einem Tässchen Kaffee schmecken lassen.

Zuckersüße Grüße
Eure Lina und Tina

Advertisements

13 Kommentare zu “California Cheesecake im Frühlingsoutfit

  1. Hach sieht der süß aus!!! Der läd definitiv zum sofort vernaschen ein! Muss ja gestehen: hab grad übers Display geleckt, weil ich auch mal probieren wollte 😳😜 Lasst es euch schmecken in der Mittagspause!

    Liebe Grüße
    Ivonne

    • Ja, nicht wahr? 🙂 Wir haben diese Dekoidee schon vor langer Zeit im Internet entdeckt und mussten es nun endlich mal nachmachen.
      Sind auch sehr zufrieden, weil es einfach wieder so eine einfache Idee ist um jeden Kuchen aufzupimpen.

      Liebste Grüße
      Lina und Tina ♥

  2. Mhmmhmmmm….. DER sieht ober-ober lecker und zuuuuu niedlich aus.
    Und mal im Ernst….. sind die Dinge mit viel Fummelarbeit nicht die Besten?!

    Zauberhaften Abend…. Katja

  3. Wow, die Idee mit den Blaubeeren ist so einfach sieht aber wirklich super süß aus!

    Ich würde den Kuchen gernen nachbacken, frage mich aber wie groß denn die Springform war, die ihr benutzt habt.

    Liebe Grüße, Rebecca 🙂

  4. Hallo ihr lieben, erstmal vielen Dank für das tolle Rezept.
    Ich habe zum dekorieren statt holzspiesse mandelstifte genommen , perfekt 🤓

    Dankeschön das ist aber sofort unser lieblingskuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s