Erdbeermousse Torte {startklar für den Sommer mit Apfelblüten geschmückt}

Dürfen wir vorstellen: Ein rosafarbener Tortentraum, aufgehübscht mit einer Apfelblütenpracht!
Hach…..! Schaut dieses kleine Törtchen  auf dem Kaffeetisch vielleicht hübsch aus! Selbst im Kühlschrank gliedert es sich nahezu perfekt ein. Da öffnet man diesen doch gerne doppelt so oft (und mopst sich schnell noch die ein oder andere Erdbeere in einem Schälchen direkt daneben).
Auf einem leckeren Tortenboden, der durch seine besonders buttrige Note besticht, trifft die sahnige Erdbeermousse auf eine zarte Vanillecreme und bildet eine himmlische Kombination.
Eine herrlich erfrischendes Träumchen direkt aus dem Kühlschrank. Genau das Richtige für sonnige Tage wie diese und ein kleiner Vorgeschmack auf den baldigen Sommer!
Torte2_600x600_100KBEines schon mal vorweg:
Das Törtchen (für eine 20-er Form/ wer hat Tortenring) brauch insgesamt 3 Kühlgänge. Von daher empfehlen wir Euch dieses einen Tag vorher ganz in Ruhe zu backen.

Zutaten für den Mürbeteigboden :
235 g Mehl
140 g Butter
1 Prise Salz
100 g Puderzucker
40 g gemahlene Mandeln, geschält
1 Ei (Gr.M)

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Das Backblech mit Backpapier auskleiden.
Mehl, Butter, Salz, Puderzucker, die gemahlenen Mandeln und das Ei in eine Schüssel geben und mit den Händen einen glatten Teig draus kneten. Sollte er noch ein wenig klebrig sein, dann bitte auf keinen Fall Mehl hinzufügen, sondern diesen als Ball in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 1 Stunde kalt stellen.
Teig gleichmässig ca. 1 cm dick ausrollen. Der Tortenring der 20-er Form sollte ohne Probleme darauf passen. Wenn Teig übersteht, ist es kein Problem. Dieser kann später einfach weggeschnitten (und sofort vernascht) werden.
Den Teigboden mehrfach mit der Gabel einstechen und auf mittlerer Schiene 20-25 Minuten goldbraun backen!
Backblech mit dem Boden aus dem Ofen holen und sofort Euren Tortenring darüber legen. Schneidet am noch warmen Boden die überschüssigen Enden ab.
Der Boden sollte beim Schneiden noch warm sein, weil er sonst zu brüchig und schwer zu schneiden ist.
Nun habt Ihr quasi einen rieeesen Cookie! Wir mussten mehrfach dem Versuch widerstehen einfach hineinzubeißen! Ihr auch?
Diesen vollständig auskühlen lassen und danach mit einem verstellbarem Tortenring oder dem Ring Eurer Springform umschließen.

Zutaten für die Vanillecreme:
100 ml Milch (mit einem Fettgehalt von mindestens 3,5 %)
2 Eigelb (Gr.L)
50 g Zucker
1 Vanilleschote
2 Blatt Gelatine
100 g Sahne

Gelatine mindestens 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen.
Die Vanilleschote in der Mitte durchschneiten, das Mark auskratzen (Die Schote kann wieder in Euer Gläschen „Homemade Vanilla Extrakt“ wandern) und mit der Milch in einem Topf warm werden lassen – nicht kochen. Das Eigelbe mit dem Zucker ca. 3 Minuten cremig aufschlagen.
Wenn die Milch warm ist, vom Herd nehmen und unter ständigem Rühren (!) nach und nach in die Eimasse schlagen. Jetzt kann die Eimasse wieder in den Topf zurück und aufgekocht werden.
Die Creme so lange mit dem Schneebesen schlagen, bis sie dicklich wird. Topf vom Herd nehmen.
Gelatine gut ausdrücken und unter Rühren in der Creme auflösen. Füllt die Creme in eine Schale um und lasst sie nun auf Zimmertemperatur abkühlen.
Sahne steif schlagen und ganz vorsichtig unter die Vanillecreme heben. Diese kann nun in den Tortenring über den Mürbeteigboden gefüllt und glatt gestrichen werden. Ca. 3 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen!
Danach kann die Mousse zubereitet werden.

Zutaten für die Erdbeermousse:
300 g Erdbeeren
90 g Puderzucker
150 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
7 Blatt Gelatine
400 g Schlagsahne
Sonstiges: frische Apfelblüten

Gelatine mindestens 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen.
Erdbeeren halbieren und zusammen mit dem Puderzucker in einen Topf geben und gut verrühren. Damit den Erdbeeren noch ein wenig Saft entzogen wird, lasst sie 15 Minuten ziehen.
Erdbeeren nun 10 Minuten weich kochen und diese dann durch ein feines Sieb passieren.
Die Gelatineblätter gut mit den Händen auspressen und mit einem Schneebesen in einem Topf auflösen. Langsam das Erdbeerpürree zugießen. Zum Schluss den Frischkäse zugeben und alles gut verrühren.
Die Sahne steif schlagen und langsam unter die Erbeermasse heben. Es soll eine glatte Creme werden! Diese füllt Ihr nun auf die fest gewordene Vanillecreme. Wenn notwendig, die Mousse mit einem Tortenmesser glatt streichen.
Jetzt kann die Torte über Nacht im Kühlschrank ruhen.
Kurz vor dem Servieren die Torte mit Hilfe eines Messers aus dem Tortenring befreien und mit den frischen Apfelblüten dekorieren. Wir haben sie einfach eingesteckt (Apfelblüten sind unbedenklich und nicht giftig! Vorher die Stiele einfach gut unter warmen Wasser abspülen und abtrocknen)! Die Apfelbüten halten in der Torte im Kühlschrank mindestens 4 Stunden. Zu lange sollte sie also nicht draussen stehen, wenn Ihr noch etwas von ihnen haben möchtet.
Torte4_600x600_100KBUnser Tipp : Die Mousse schmeckt nicht sehr intensiv nach Erdbeeren. Es ist eine sahnige Mousse. Für die, die es aber gerne fruchtig mögen, haben wir drei kleine Vorschläge.
1. Ihr könnt Euch mit frisch pürierten Erdbeeren (Ersatzweise evtl Erdbeermarmelade) ein  paar Schlieren durch die Mousse ziehen. Nicht zu viel, sonst kann es matschig werden und die Mousse wird nicht richtig fest!
2. Frisches Erdbeerpürree könntet Ihr einfach über das Törtchen träufeln lassen. Dies hat einen netten Nebeneffekt und sieht hübsch aus.
3. Ihr viertelt frische Erdbeeren und gebt sie dann zum Schluss auf die bereits feste Mousse in dem Tortenring. Einfach nach Packungsangabe roten Tortenguss aufkochen und vorsichtig über die Erdbeeren gießen. Im Kühlschrank noch ganz in Ruhe auskühlen lassen.
…..Und wer es nicht ganz so umständlich mag, der stellt ganz einfach noch eine Schale mit frisch gewaschenen Erdbeeren auf den Tisch und isst sie dann dazu!
Torte5_600x600_100KBEinfach himmlisch, nicht wahr?! Die Torte passt unglaublich gut zu dem sonnigen Wetter und stillt den Appetit nach leckeren Erdbeeren!
Könnte auch ein süßes Mitbringsel für den Muttertag sein, wie wir finden!

Habt eine sonnige Woche und lasst es Euch gut gehen!
Eure Lina und Tina

Advertisements

4 Kommentare zu “Erdbeermousse Torte {startklar für den Sommer mit Apfelblüten geschmückt}

  1. Mhhmmmm … DAS sieht ja vielleicht wieder fluffig aus ….
    ich kann nur erahnen,
    welches Geräusch die Erdbeermousse-Schicht beim Anschneiden macht ….
    Die Deko mit den Apfelblüten ist so niedlich!!!

    Euch einen zauberhaften Start in den Mai….
    Katja

  2. Himmlisch trifft es wirklich gut! Und eine Torte ohne Buttercrème – die mag ich nämlich nicht so besonders. Klingt so richtig nach Frühling.
    Herzliche Grüße,
    Dani

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s