Himbeer-Schokoladentorte mit einem Hauch feinster Kaffeenote

Wie Ihr sicherlich noch wisst: wir Himbeeren!
Nun konnten wir einfach nicht mehr an ihnen vorbei gehen und haben uns schnell ein paar Schälchen frisch vom Markt mit nach Hause genommen.Wenn man frische Himbeeren nicht gleich wegnascht, kann man damit wunderbare Leckereien backen und das haben wir auch getan. Getreu dem Motto „ein Himbeer-Schoko-Törtchen in Ehren,…“ ist daraus eine kleine Köstlichkeit entstanden: schokoladig, fruchtig, nicht zu süß, abgerundet durch eine feine Kaffeenote…Mmmmh!
Himbeertorte3_600x600_100KBZutaten für den Kuchen (20er Form):
120 g kalte Butter, in grobe Stücke geschnitten
40 g Kakaopulver (wir bevorzugen Bensdorp Kakao)
240 ml starker Kaffee (Eratzweise Wasser)
350 g Mehl
2 TL Backpulver
440 g Zucker
120 ml Buttermilch
2 TL Vanilla Extrakt
2 Eier + 2 Eigelb
500 g frische Himbeeren

Den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Den Boden der Springform mit Backpapier auskleiden und die Seiten einfetten.
Die Butter mit dem Kakaopulver und dem starken Kaffee in einem kleinen Topf  erhitzen (wer keine Kaffeenote in der Torte haben möchte kann einfach Wasser nehmen). So lange Rühren, bis die Butter geschmolzen ist. Topf beiseite stellen und abkühlen lassen.
In einer kleinen Schale Eigelb, die Eier, die Buttermilch und Vanilla Extrakt gut durchmixen.
In einer großen Schale Mehl, Backpulver und Zucker mit einer Gabel vermischen. Abwechselnd mit der Eiermasse und der Kaffeemasse im Mixer verrühren. Zum Schluss den Teig noch einmal ca. 5 Minuten lang auf mittlerer Stufe schlagen, bis er schön fluffig ist.

Den Teig in die Springform füllen, glatt streichen und 65 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen backen. Vergesst bitte nicht den Stäbchentest, denn jeder Ofen ist anders…!
Den Kuchen in der Form auskühlen lassen.
Himbeeren_600x600_100KBZutaten für das Schokoladenfrosting:
5 Eiweiß (Gr.L)
150 g Zucker
1 Prise Salz
455 g weiche Butter
227 g Zartbitter Kuvertüre, gehackt
4 TL Kakaopulver
Sonstiges: 50-100 g Zartbitter Kuvertüre und einige frische Himbeeren für die Deko

Für das Frosting gebt Ihr das Eiweiß zusammen mit dem Zucker und dem Salz  in eine Schüssel und verrührt dieses über einem Wasserbad. Mit den Rührstäben des Handrühgerätes die Masse ca. 7 Minuten lang aufschlagen. Die Schüssel aus dem Wasserbad nehmen und in der Küchenmaschine auf mittlerer Stufe so lange weiterschlagen, bis die Masse abgekühlt ist.
Während der Eischaum also nun in der Küchenmaschine bearbeitet wird, kann in der Zeit die Zartbitter Kuvertüre mit dem Kakaopulver über einem Wasserbad geschmolzen werden. Abkühlen lassen!
Die Küchenmaschine auf die langsamste Stufe einstellen und die geschmolzene Kuvertüre anwechselnd mit der Butter in die Eimasse geben. Zum Schluss auf mittlerer Stufe ca.1 Minute lang aufschlagen.

Den Kuchen halbieren.
Auf den unteren Boden ein wenig Frosting streichen, die gewaschenen Himbeeren dicht darauf verteilen und erneut Frosting direkt darüber verstreichen. Den Oberen Boden auflegen. Nun kann der Rest des Frostings um und auf dem Kuchen verstrichen werden. Bevor Ihr die Vorbereitungen der Deko trefft, stellt Ihr die Torte noch schnell in den Kühlschrank.
Mit Hilfe eines Sparschälers könnt Ihr nun die Schokospäne herstellen. Dafür einfach den Sparschäler langsam an der Sckokolade von oben nach unten ziehen. Bei uns haben 2 Blöcke von der Kuvertüre vollkommen ausgereicht.  Die Schokospäne könnt Ihr nun auf der Oberseite des Kuchens verteilen und mit einigen der übrig gebliebenen Himbeeren dekorieren.

Unser Tipp: Wir würden den Kuchen auf jeden Fall nicht nur halbieren, sondern insgesamt 3-4 Tortenböden entstehen lassen.
So hat man mehr Frosting für den Kuchen und das Ergebnis ist einfach runder. Wenn Ihr aber den Kuchen so machen möchtet wir wir, dann reicht die Hälfte des Frostingrezeptes völlig aus.
Das Schokoladenfrosting ist im Kühlschrank eine Woche haltbar!
Himbeertorte4_600x600_100KBDas Törtchen ist wirklich ein wahrer Genuss! Noch leicht gekühlt auf der Terasse schmeckt er einfach himmlisch erfrischend.

Genießt das tolle Wetter und lasst es Euch gut gehen!

Die sonnigsten Grüße,
Eure Lina und Tina ♥

Advertisements

7 Kommentare zu “Himbeer-Schokoladentorte mit einem Hauch feinster Kaffeenote

  1. Hallo Ihr Zwei, das schaut wieder lecker aus bei Euch! Himbeeren und Schokolade sind eine absolut traumhafte Kombination. Und die Idee, dort noch eine leichte Kaffeenote hinein zu bringen, gefällt mir sehr gut! Ich wünsche Euch einen schönen Abend, LG Lixie

    • Lieben Dank, Lixie ♥
      Das Törtchen schmeckt wirklich absolut lecker, Am tollsten ist, dass alles so gut harmoniert und er nicht so schwer ist. Leicht gekühlt ist er total sommerlich.

      Dir auch einen tollen Abend (und einen schönen 1.Sommerregen)
      Liebe Grüße,
      Lina und Tina ♥

  2. Its like you read my mind! You seem to know so much about this, like you wrote the book in it or something. I think that you could do with a few pics to drive the message home a little bit, but other than that, this is great blog. An excellent read. I will certainly be back.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s