Liebster Blog Award ♥♥♥

Ein Tag kann doch wirklich nicht schöner beginnen als mit der Nachricht, dass wir den „Liebsten Blog Award“ verliehen bekommen haben. Wir freuen uns tierisch und möchten uns ganz herzlich bei Andrea von „Tortenpoesie“ dafür  (und auch für die liebe Begründung) bedanken ♥

„Sinn und Zweck dieses Awards ist es, Bloggerneulingen die Chance zu geben, sich bekannt zu machen. Es ist schwer, sich in der Unmenge von Weblogs hervorzutun und zu etablieren. Eine regelmäßige Leserschaft ist wichtig, um in den Tiefen des www wahrgenommen zu werden. Das wissen wir alle und deswegen soll der Award an Blogger verliehen werden, die einen selbst inspirieren und weniger als 200 regelmäßige Leser in ihrer Mitgliederliste eingetragen haben.
Jeder, der einen Award erhalten hat, kann seine Freude an fünf weitere Blogger weiter geben, die die vorgenannten Voraussetzungen erfüllen. Wenn man den Award also erhalten hat, sollte man folgendes tun: 
  • Poste den Award auf deinem Blog.
  • Verlinke deinen Nominator – als kleines Dankeschön.
  • Gib den Award an fünf Blogger weiter, die weniger als 200 regelmäßige Leser haben und informiere sie hierüber in einem Kommentar oder per Mail.“

Natürlich geben wir diesen Award sehr gerne weiter! Ausgewählt haben wir junge und liebevoll gestaltete Blogs die auf jeden Fall einen Besuch wert sind:

Zuckersüße Grüße,
Lina & Tina

Der Duft sommerlicher Holunderblüten…

…weht durch unsere Küchen!

Endlich ist die Holunderblüte auch bei uns im Norden angekommen, die Bäume blühen noch etwas verhalten aber für die ersten Köstlichkeiten sollte es doch wohl reichen. Somit haben wir ganz spontan entschlossen die Feldwege in der Umgebung unsicher zu machen, ausgestattet mit einem Körbchen und großen Erwartungen. Wir betonen nochmal „spontan“, denn wir müssen zugeben: Pumps sind für solche Aktionen wirklich nicht geeignet *hihi*. Der „Holunderblüten-Sammel-Rausch“ führte uns nicht nur über Feldwege sondern man sah uns auch, wie die Störche im Salat, durch Kornfelder staksen um an die Bäume in den Knicks ranzukommen, in die wir uns dann halb reinhängen mussten um an die schönsten Blüten zu kommen. Wir hatten viel Spaß dabei – und die Spaziergänger, die uns dabei gesehen haben, vermutlich auch  🙂 . Zwischendurch wurden wir dann noch von kleinen Sommerblümchen abgelenkt (wir sind halt Mädchen – was sollen wir machen 😉 ) aber die Holunderblüten haben es dann doch noch schön eingelegt in unsere Kühlschränke geschafft und unsere Ausbeute kann sich doch sehen lassen!