Erdbeer-Ricotta-Törtchen mit einem Boden aus Cashewkernen

Was sollen wir sagen – wir lieben die Erdbeerzeit!! Ob als Marmelade, zum Salat, als Kuchen, zum Frühstück oder einfach direkt weggenascht, Erdbeeren passen einfach immer!

Toll ist auch die Kombination Erdbeer-Ricotta und da wir Cashewkerne mindestens genauso lieben haben wir aus den Zutaten kleine Erdbeertörtchen gezaubert. Diese sind genau die richtigen Erfrischungen bei sommerlichen Temperaturen und den Ofen benötigt man dafür auch nicht.

13453393_1097862773609466_83713784_o

Rezept Boden:
1 Tasse Cashewkerne
5 Datteln
Eine Prise Salz
4 kleine runde Formen – Durchmesser ca. 7 cm

Alles Zusammen in einem Mixer zerkleinern oder in Handarbeit kleinhacken. Ein Schneidebrett mit Backpapier auslegen, Förmchen daraufstellen, den Boden hineinfüllen und festdrücken.

Rezept Erdbeer-Ricotta-Creme (für 4 Törtchen):
100 g Erdbeeren
Saft und Schale von 1/2 Limette
80 g Zucker
125 g Ricotta
150 g Frischkäse
200 ml Sahne

Sonstiges:
Extra Erdbeeren

Erdbeeren pürieren und mit dem Zucker, Limettensaft und – schale vermengen. In einer großen Schüssel den Ricotta zusammen mit dem Frischkäse und der Sahne geben und gut verrühren, so dass eine schöne glatte Masse entsteht. Das Erdbeerpüree dazugeben, gut unterrühren und in die vorbereiteten Förmchen auf den Boden geben. Alles für mind. 4 Stunden in das Tiefkühlfach stellen, am besten noch über Nacht. Diese dann allerdings ca. 15 Minuten vor dem Servieren wieder aus dem Fach holen, kurz antauen lassen und aus den Förmchen lösen.

Die restlichen Erdbeeren pürieren und als Fruchtcreme kurz vor dem Servieren über die Törtchen geben.

13467728_1097862770276133_301474687_o

In diesem Sinne hoffen wir jetzt noch auf viele tolle Sommertage, denn diese Törtchen kann man auch wunderbar vorbereiten und solange im TK lagern bis der richtige Moment gekommen ist.

Zuckersüße Grüße,
Lina & Tina

Advertisements

Rhabarber Curd

Endlich ist es wieder soweit: die lang ersehnte Rhabarberzeit ist da!
Wir waren bisher schon ganz fleißig. Von Kuchen über Kompott und Marmelade war so einiges dabei. Ganz besonders begeistert waren wir von unserem Rhabarber Curd und deshalb möchten wir Euch dieses Rezept auch auf gar keinen Fall vorenthalten. Ob pur, als Aufstrich oder auf Basis vieler Füllungen für Torten – ein himmlischer Fruchtgenuss!
RhabarberCurd3_600x600_100KBZutaten für insgesamt 0,95 L:
400 g Rhabarber
55 g Zucker
60 ml Wasser

6 Eigelb (Gr.L)
170 g  Zucker
1 Prise Salz
1 TL  fein geriebene Zitronenschale einer unbehandelten Zitrone
50 g Butter, Raumtemperatur

Den Rhabarber putzen und in kleine Stücke schneiden (Geschält werden brauch er nicht!).
Die Stückchen nun mit 55 g Zucker in einem kleinen Topf verrühren und so 10 Minuten ziehen lassen, bis sich ein wenig Saft gebildet hat. Das Wasser hinzugeben und so lange auf mittlerer Flamme köcheln lassen, bis keine Stücken mehr zu sehen sind. Zwischendurch immer mal umrühren.
Nun braucht Ihr nur noch die Zitronenschale hinzufügen, alles mit einem Pürierstab zu einer glatten Masse pürieren und auf Zimmertemperatur auskühlen lassen.
Über einem Wasserbad die Eigelbe zusammen mit dem Zucker und Salz so lange mit dem Handmixer schaumig schlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. Die Eimasse sollte warm sein. Langsam die Hälfte vom Rhabarberpürree hinzugeben und so lange Rühren, bis die gesamte Eimasse schön warm ist, aber nicht kocht. Den Rest vom Rhabarberpürree unterrühren, die Schale aus dem Wasserbad nehmen und langsam die Butter schmelzen lassen.
Rhabarber Curd in Twist off Gläser füllen und in den Kühlschrank stellen.

Im Kühlschrank ist Rhabarber Curd nun 7 Tage haltbar!

Unsere Tipps:
* Besonders aromatisch schmeckt der Rabarber Curd mit dem rot-fleischigem Rhabarber.
* Damit Ihr das ganze Jahr über Rhabarber Curd in Eurem Kühlschrank stehen habt, könnt Ihr frischen Rhabarber hierfür geputzt und fertig in kleine Stücke geschnitten einfrieren. Wichtig ist nur, dass Ihr sie direkt gefroren verwendet und nicht erst auftaut.
RhabarberCurd_600x600_100KBRhabarber Curd eignet sich wunderbar für den Frühstückstisch (besonders beim Osterfrühstück oder Brunch). Ob auf frischem Brötchen, Toast, Croissants oder auf Scones frisch aus dem Ofen…dem sind keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt Rhabarber Curd aber auch wunderbar für das Füllen von Torten oder Cupcakes verwenden, als Schlieren im Eis, als Basis von Schicht-Desserts und Cremes,……oder auch einfach so genießen. Rhabarber Curd ist auch eine schöne Geschenkidee aus der Küche!

Habt einen sonnigen Tag und eine schöne Woche!

Zuckersüße Grüße
Eure Lina und Tina

Himmlisch leckere Erdbeer HiHats

Zugegeben, der richtige Frühling lässt, bis auf ein paar schöne Tage, noch ganz schön auf sich warten. Wir haben da etwas für Euch: verführerisch leckere Erdbeer HiHat Cupcakes in Rosenoptik!
Die duften nicht nur unglaublich nach frischen Erdbeeren, sondern sie schmecken auch noch so! Auf dem Kaffeetisch oder beim Picknick ein toller Hingucker und zaubern einem die Sonne in die Herzen ♥
ButtercremeRose_600x600_100KBSchokomuffins (ca. 14 Stück):
75 g Vollmilch-Schokolade, gehackt
125 g weiche Butter
180 g Zucker
2 Eier (L)
180 g Mehl
1 leicht gehäufter EL Backkakao
1/2 Tl Backpulver
1 Tl Natron
1 Prise Salz
125 g Schmand, Zimmertemperatur

Backofen auf 175 °C vorheizen und Muffinförmchen in das Muffinblech geben.
Die gehackte Schokolade in einem Wasserbad schmelzen und vom Herd nehmen. In einer Schüssel Butter und Zucker schaumig schlagen und ein Ei nach dem anderen hinzufügen. Die geschmolzene Schokolade dazugeben und alles gut verrühren.
Mehl, Kakaopulver, Backpulver, Natron und Salz sieben und zusammen mit dem Schmand und ca. 75 ml kochendem Wasser zu der Schokomasse geben. Alles gut verrühren bis eine schöne homogene Masse entstanden ist.
Förmchen zu 2/3 füllen und auf der mittleren Schiene für ca. 20 Minuten backen. Stäbchenprobe machen und komplett auskühlen lassen!

Erdbeer-Buttercreme:
1 1/2 Tassen  Erdbeeren, gewürfelt
4 Eiweiß, Zimmertemperatur
330 g Zucker
1 Prise Salz
340 g weiche Butter
Sonstiges: Blütentülle 104 von Wilton, Spritzbeutel

In einem Wasserbad die Eiweiß mit dem Zucker schaumig schlagen bis die Masse eine Temperatur von ca. 80 Grad erreicht hat und sehr fest und glatt ist. Vom Herd nehmen und so lange weiterschlagen bis die Masse abgekühlt ist und einen seidigen Glanz hat. Nun wird immer ein Eßlöffel Butter dazugegeben und untergerührt.
Erdbeeren in einen Mixer geben und zerkleinern, einige kleine Stücke können aber gerne noch vorhanden sein, sie müssen nicht komplett püriert werden! Diese zu der Buttercreme geben und mit dem Handrührgerät gut verrühren.
In einen Spritzbeutel geben und nach Anleitung (tolle Anleitungen gibt es bei youtube zu sehen) auf die Schokomuffins spritzen.
IMG_3336_600x600_100KBWir geniessen nun unsere herrlich nach Erdbeeren duftenden Rosen-Cupcakes in der Sonne. Ja wirklich! Wir haben heute das Glück ein wenig Sonnenstrahlen zu ergattern.

Habt eine wunderbare Woche und lasst es Euch gut gehen!
Eure Lina und Tina ♥

Johannisbeer Macadamia Cheesecake Blondies mit Streusel

Vielleicht denkt sich jetzt der ein oder andere: „Huch, das kommt mir bekannt vor!. Ja, das mag auch stimmen! Dieses wundervolle Rezept haben wir auf den Seiten von Fräulein Klein gefunden. Schon bei dem ersten Anblick saßen wir sabbernd vor dem Bildschirm und hätten direkt in die Tischkante beißen können…! Leider, leider hatten wir unsere Stachelbeeren bereits anderweitig verarbeitet, ABER unsere Johannisbeeren waren genau richtig und somit haben wir das Rezept ein klein wenig abgewandelt.
Herausgekommen ist ein super fruchtiger und besonders frischer Sommerkuchen!
Dieser ist schnell gemacht ist und genauso schnell wieder vernascht. Ein richtiges Sommerträumchen!
Das Originalrezept von Fräulein Klein findet Ihr übrigens hier *Klick*_DSC1437 (1)_20140726Wir haben den Kuchen in einer 26er Pieform gebacken, das Originalrezept ist für eine 20er Springform.

Zutaten Blondie:
100 g weiße Schokolade
100 g weiche Butter
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
150 g Mehl
1 Tl Backpulver
4 El Milch
80 g Macadamianüsse, ungesalzen und grob gehackt

Zutaten Cheesecake:
350 g Frischkäse
Mark von 1 Vanilleschote
50 g Zucker
1 Ei
1 Tl Speisestärke
200 g rote Johannisbeeren, abgeribbelt und gewaschen.

Zutaten Streusel:
100 g Mehl
1 El Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
70 g Butter
Sonstiges: Puderzucker

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Die weiße Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Butter mit Zucker uns Vanillezucker schaumig schlagen die Eier nach und nach hinzugeben und gut verrühren. Mehl mit Backpulver mischen uns langsam hinzugeben. Milch ebenfalls dazugeben und anschließend die Nüsse und die weiße Schokolade unterheben. Den Teig in eine gefettete Pieform geben und glatt streichen
Frischkäse mit dem Mark der Vanilleschote, Zucker, Ei und Speisestärke glatt rühren. Auf den Teigboden geben und gleichmäßig glatt streichen. Die Beeren über die Masse streuen und leicht andrücken.
Die Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben und zu Streusel verarbeiten. Gleichmäßig über den Kuchen streuen.

Im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten backen, auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben._DSC1438 (1)_20140726Wir sind jetzt wieder auf dem Weg in den Garten um weitere Beeren von den Sträuchern zu mopsen, damit wir uns mit Nachschub versorgen können! So lecker!!!!! ♥

Zuckersüße Grüße
Lina & Tina

 

Limoncello Secco mit gefrorenen Himbeeren – unser Sommerhit

Ladys and Gentlemen – wir präsentieren Euch die absolute Sommergranate:
Limoncello Secco – Fruchtig, erfrischend, angenehm süß und spritzig  – DER perfekte Sommer-Cocktail!
Ein weiterer Pluspunkt: in nur wenigen Minuten ist dieser auch schon servierbereit!
LimoncelloSecco3_600x600_100KBZutaten (ergibt ca. 900 ml):
720 ml gekühlten Sekt
120 ml gekühlten Limoncello Likör (wer aber ein Liebhaber dieses Likörs ist, dem empfehlen wir die doppelte Menge)
100 g gefrorene frische Himbeeren (ersatzweise TK Himbeeren)
Frische Minzzweige
Eiswürfel (wir haben pro Glas 6 Stück genommen)

Zubereitung:
Einen Abend vorher die Himbeeren waschen, abtupfen und in einer Schale einfrieren. Legt sie am besten nebeneinander, damit sie nicht festfrieren. Prosecco und Likör in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag füllt Ihr den Prosecco zusammen mit dem Limoncello Likör in eine Bowleschüssel.
Die gefrorenen Himbeeren hinzufügen.
In jedes Glas einen Minzzweig, einige Eiswürfel und einen Strohhalm geben. Fertig !

Unser Tipp: Damit die Minze ihren vollen Geschmack entfalten kann, sollte sie in der Hand einmal „angeklopft“ werden. Dazu einfach einen kleinen Minzzweig (am besten einer, der dann direkt ins Glas kommt) auf die Hand legen und mit der anderen ordentlich draufklatschen. Das duftet schon traumhaft gut!
LimoncelloSecco7_600x600_100KB

Unser Mädelsabend hat einen neuen Lieblingsdrink und mit diesem lassen wir diesen sonnigen Tag auch nun ausklingen! Der Grill ist an, die Beats klingen sommerlich und die Füsse baumeln im erfrischenden Pool – das Leben ist schön!

Lasst es Euch gut gehen und geniesst die sommerliche Woche!
Cin Cin!
Eure Lina und Tina ♥

Crème Brûlée Käsekuchen mit Maracuja und weißer Schokolade

Im Moment sind wir total auf sommerliche Früchte eingeschossen. Vor allem die Maracuja hat es uns angetan.
Wir wollen nicht nur draußen den Sommer – nein, wir wollen ihn auch schmecken!!
Sommer, Sonne, Sonnenschein – wir können gar nicht genug davon bekommen! Die Kombination der fruchtigen Maracuja, weiße Schokolade & Crème Brûlée hat uns schon immer sehr angesprochen und ist in Form dieses Käsekuchens einfach ein Hit: Frisch, locker und fruchtig! Das leichte Knacken des karamellisierten Zuckers ist das I-Tüpfelchen! Hmmmmmmmmm ♥
10544447_10152313101301725_1159444889_nBoden (für eine 26-er Springform):
90 g gemahlener Zwieback
75 g Mandeln, geröstet und gemahlen
60 g Butter, zerlassen
75 g weiße Schokolade, gehackt
50 ml Sahne

Den Ofen auf 190 °C vorheizen und alle Zutaten bis auf die Schokolade und die Sahne vermischen.
Die Masse auf den Boden einer Springform verteilen und andrücken. Ca. 9 Minuten backen und abkühlen lassen.
Die Sahne erhitzen und die gehackte Schokolade dazugeben. Die Schokolade in einem Wasserbad schmelzen. Sobald der Boden etwas abgekühlt ist, die geschmolzene Schokolade darauf verteilen. Die Springform nun mit zwei Bahnen Alufolie kreuzweise umwickeln  und abdichten.  Nun den Boden am besten im Kühlschrank komplett abkühlen lassen.

Käsekuchen:
450 g Frischkäse
200 g Zucker
1 EL Stärke
3 Eier, leicht aufgeschlagen
1/4 TL Salz
725 g saure Sahne
100 g weiße Schokolade, gehackt
100 ml Sahne
50-75 ml Maracujasirup

Den Ofen auf 180 °C stellen. Die Sahne wieder erhitzen und mit der gehackten Schokolade verrühren, etwas abkühlen lassen. Mit dem Handrührgerät den Frischkäse mit dem Zucker glatt rühren. Stärke, Eier, Salz und saure Sahne nacheinander untermischen. Zum Schluss die geschmolzene Schokolade und den Maracujasirup dazugeben.

Die Springform in eine größere Form setzen und diese ca. 3 cm hoch mit Wasser füllen. Ca. 45 Minuten backen und aus dem Ofen nehmen. Die Alufolie komplett entfernen und den Kuchen komplett abkühlen lassen. Danach mit Alufolie bedecken und am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Sonstiges:
Rohrzucker

Vor dem Servieren großzügig Rohrzucker auf dem Kuchen verteilen und mit einem Gourmetbrenner karamellisieren.
10475412_10152313101286725_1426085728_n_600x600_100KBNun nur noch genießen!
10531157_10152313101296725_915126238_nSelbst wenn jetzt doch mal ein kleiner Gewitterschauer über uns herüberzieht, den Sommer, den haben wir im Herzen und nun auch auf unseren Zungen…!

Habt eine wunderbare Woche!
Eure Lina & Tina ♥

Himbeer-Schokoladentorte mit einem Hauch feinster Kaffeenote

Wie Ihr sicherlich noch wisst: wir Himbeeren!
Nun konnten wir einfach nicht mehr an ihnen vorbei gehen und haben uns schnell ein paar Schälchen frisch vom Markt mit nach Hause genommen.Wenn man frische Himbeeren nicht gleich wegnascht, kann man damit wunderbare Leckereien backen und das haben wir auch getan. Getreu dem Motto „ein Himbeer-Schoko-Törtchen in Ehren,…“ ist daraus eine kleine Köstlichkeit entstanden: schokoladig, fruchtig, nicht zu süß, abgerundet durch eine feine Kaffeenote…Mmmmh!
Himbeertorte3_600x600_100KBZutaten für den Kuchen (20er Form):
120 g kalte Butter, in grobe Stücke geschnitten
40 g Kakaopulver (wir bevorzugen Bensdorp Kakao)
240 ml starker Kaffee (Eratzweise Wasser)
350 g Mehl
2 TL Backpulver
440 g Zucker
120 ml Buttermilch
2 TL Vanilla Extrakt
2 Eier + 2 Eigelb
500 g frische Himbeeren

Den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Den Boden der Springform mit Backpapier auskleiden und die Seiten einfetten.
Die Butter mit dem Kakaopulver und dem starken Kaffee in einem kleinen Topf  erhitzen (wer keine Kaffeenote in der Torte haben möchte kann einfach Wasser nehmen). So lange Rühren, bis die Butter geschmolzen ist. Topf beiseite stellen und abkühlen lassen.
In einer kleinen Schale Eigelb, die Eier, die Buttermilch und Vanilla Extrakt gut durchmixen.
In einer großen Schale Mehl, Backpulver und Zucker mit einer Gabel vermischen. Abwechselnd mit der Eiermasse und der Kaffeemasse im Mixer verrühren. Zum Schluss den Teig noch einmal ca. 5 Minuten lang auf mittlerer Stufe schlagen, bis er schön fluffig ist.

Den Teig in die Springform füllen, glatt streichen und 65 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen backen. Vergesst bitte nicht den Stäbchentest, denn jeder Ofen ist anders…!
Den Kuchen in der Form auskühlen lassen.
Himbeeren_600x600_100KBZutaten für das Schokoladenfrosting:
5 Eiweiß (Gr.L)
150 g Zucker
1 Prise Salz
455 g weiche Butter
227 g Zartbitter Kuvertüre, gehackt
4 TL Kakaopulver
Sonstiges: 50-100 g Zartbitter Kuvertüre und einige frische Himbeeren für die Deko

Für das Frosting gebt Ihr das Eiweiß zusammen mit dem Zucker und dem Salz  in eine Schüssel und verrührt dieses über einem Wasserbad. Mit den Rührstäben des Handrühgerätes die Masse ca. 7 Minuten lang aufschlagen. Die Schüssel aus dem Wasserbad nehmen und in der Küchenmaschine auf mittlerer Stufe so lange weiterschlagen, bis die Masse abgekühlt ist.
Während der Eischaum also nun in der Küchenmaschine bearbeitet wird, kann in der Zeit die Zartbitter Kuvertüre mit dem Kakaopulver über einem Wasserbad geschmolzen werden. Abkühlen lassen!
Die Küchenmaschine auf die langsamste Stufe einstellen und die geschmolzene Kuvertüre anwechselnd mit der Butter in die Eimasse geben. Zum Schluss auf mittlerer Stufe ca.1 Minute lang aufschlagen.

Den Kuchen halbieren.
Auf den unteren Boden ein wenig Frosting streichen, die gewaschenen Himbeeren dicht darauf verteilen und erneut Frosting direkt darüber verstreichen. Den Oberen Boden auflegen. Nun kann der Rest des Frostings um und auf dem Kuchen verstrichen werden. Bevor Ihr die Vorbereitungen der Deko trefft, stellt Ihr die Torte noch schnell in den Kühlschrank.
Mit Hilfe eines Sparschälers könnt Ihr nun die Schokospäne herstellen. Dafür einfach den Sparschäler langsam an der Sckokolade von oben nach unten ziehen. Bei uns haben 2 Blöcke von der Kuvertüre vollkommen ausgereicht.  Die Schokospäne könnt Ihr nun auf der Oberseite des Kuchens verteilen und mit einigen der übrig gebliebenen Himbeeren dekorieren.

Unser Tipp: Wir würden den Kuchen auf jeden Fall nicht nur halbieren, sondern insgesamt 3-4 Tortenböden entstehen lassen.
So hat man mehr Frosting für den Kuchen und das Ergebnis ist einfach runder. Wenn Ihr aber den Kuchen so machen möchtet wir wir, dann reicht die Hälfte des Frostingrezeptes völlig aus.
Das Schokoladenfrosting ist im Kühlschrank eine Woche haltbar!
Himbeertorte4_600x600_100KBDas Törtchen ist wirklich ein wahrer Genuss! Noch leicht gekühlt auf der Terasse schmeckt er einfach himmlisch erfrischend.

Genießt das tolle Wetter und lasst es Euch gut gehen!

Die sonnigsten Grüße,
Eure Lina und Tina ♥

Ein beeriges Muttertagstörtchen ♥

Am Sonntag ist es wieder soweit: Muttertag !
Für die besten Mamas der Welt muss es dieses Jahr natürlich wieder etwas ganz Besonderes sein; das ist ja ganz klar.
Hierfür haben wir ein fruchtiges Beerentörtchen, passend zum sonnigen Frühlingswetter, gezaubert.
Es glänzt durch vollen Geschmack,  ist absolut frisch, leicht und macht sich auch noch schick auf der gedeckten Kaffeetafel.
Als Grundlage haben wir uns für den no-bake berry cheesecake von Linda Lomelino entschieden und diesen ein wenig abgewandelt.
Dieses kleine Herzstück benötigt etwas Zeit, aber so ist es nun mal, wenn etwas mit extra viel Liebe gezaubert wird, oder? ♥♥♥_DSC1216 (1)_20140504Zutaten für den Boden:
150 g Löffelbiskuit
50 g geschmolzene Butter

Für den Cheesecake:
300 g Frischkäse, abgetropft
250 g Ricotta
400 ml Konditorsahne
150 g Zucker
Schale von 1/2 Zitrone, gerieben
1/2 Tl Vanillezucker
150 g Erdbeeren
150 g Blaubeeren (wenn TK, dann auftauen und abtropfen lassen)
150 g Himbeeren

Dekoration:
Löffelbiskuit
Beeren, Früchte, etc.
Dekobänder

150 g Löffelbiskuit zermahlen und mit der geschmolzenen Butter zu einer streuselähnlichen Konsistenz verarbeiten. Einen Tortenring auf ein Brett mit Backpapier stellen und auf ca. 22 cm einstellen. Etwa 2/3 der Krümel zu einem Boden festdrücken und ins TK stellen. Nun kann man auch schon die Füllung zubereiten. Dafür geben wir Frischkäse, Ricotta, Konditorsahne, Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale in eine Schüssel und verrühren es solange, bis eine cremige Masse entstanden ist. Die Erdbeeren in einem Mixer zerkleinern und mit der Hälfte der Creme vermengen. Diese über den Boden aus Löffelbiskuit füllen und für ca. 2 Stunden in den TK stellen.

Jeweils 100 g der Blaubeeren und Himbeeren in den Mixer geben und ebenfalls zerkleinern. Diese unter die restliche Creme rühren und die restlichen Beeren unterheben. Anschließend geben wir die restlichen Löffelbiskuitkrümel auf die Erdbeerschicht, füllen die Blaubeer-/Himbeerschicht darüber und stellen das Törtchen über Nacht in den TK. Ungefähr 2 -3 Stunden vor dem Servieren nehmen wir diese wieder raus und entfernen den Tortenring. Die Torte können wir schon jetzt auf die gewünschte Tortenplatte geben, säubern den Tortenring, stellen ihn etwas größer und legen ihn wieder um die Torte rum. Nun stellen wir die übrigen Löffelbiskuit um das Törtchen, ziehen den Tortenring an und stellen das Ganze in den Kühlschrank. Die letzten 20 Minuten verbringt es dann außerhalb des Kühlschranks und da können wir sie dann auch schon mit Dekobändern und den Früchten verzieren.
_DSC1209 (1)_20140504Habt einen wunderbaren Tag mit dem liebsten Menschen der Welt: Eurer Mama

DANKE, dass Ihr immer für uns da seid und wir auf Euch bauen können!
Schön dass wir Euch haben!

Zuckersüße Grüße,
Lina & Tina ♥