Rhabarber Curd

Endlich ist es wieder soweit: die lang ersehnte Rhabarberzeit ist da!
Wir waren bisher schon ganz fleißig. Von Kuchen über Kompott und Marmelade war so einiges dabei. Ganz besonders begeistert waren wir von unserem Rhabarber Curd und deshalb möchten wir Euch dieses Rezept auch auf gar keinen Fall vorenthalten. Ob pur, als Aufstrich oder auf Basis vieler Füllungen für Torten – ein himmlischer Fruchtgenuss!
RhabarberCurd3_600x600_100KBZutaten für insgesamt 0,95 L:
400 g Rhabarber
55 g Zucker
60 ml Wasser

6 Eigelb (Gr.L)
170 g  Zucker
1 Prise Salz
1 TL  fein geriebene Zitronenschale einer unbehandelten Zitrone
50 g Butter, Raumtemperatur

Den Rhabarber putzen und in kleine Stücke schneiden (Geschält werden brauch er nicht!).
Die Stückchen nun mit 55 g Zucker in einem kleinen Topf verrühren und so 10 Minuten ziehen lassen, bis sich ein wenig Saft gebildet hat. Das Wasser hinzugeben und so lange auf mittlerer Flamme köcheln lassen, bis keine Stücken mehr zu sehen sind. Zwischendurch immer mal umrühren.
Nun braucht Ihr nur noch die Zitronenschale hinzufügen, alles mit einem Pürierstab zu einer glatten Masse pürieren und auf Zimmertemperatur auskühlen lassen.
Über einem Wasserbad die Eigelbe zusammen mit dem Zucker und Salz so lange mit dem Handmixer schaumig schlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. Die Eimasse sollte warm sein. Langsam die Hälfte vom Rhabarberpürree hinzugeben und so lange Rühren, bis die gesamte Eimasse schön warm ist, aber nicht kocht. Den Rest vom Rhabarberpürree unterrühren, die Schale aus dem Wasserbad nehmen und langsam die Butter schmelzen lassen.
Rhabarber Curd in Twist off Gläser füllen und in den Kühlschrank stellen.

Im Kühlschrank ist Rhabarber Curd nun 7 Tage haltbar!

Unsere Tipps:
* Besonders aromatisch schmeckt der Rabarber Curd mit dem rot-fleischigem Rhabarber.
* Damit Ihr das ganze Jahr über Rhabarber Curd in Eurem Kühlschrank stehen habt, könnt Ihr frischen Rhabarber hierfür geputzt und fertig in kleine Stücke geschnitten einfrieren. Wichtig ist nur, dass Ihr sie direkt gefroren verwendet und nicht erst auftaut.
RhabarberCurd_600x600_100KBRhabarber Curd eignet sich wunderbar für den Frühstückstisch (besonders beim Osterfrühstück oder Brunch). Ob auf frischem Brötchen, Toast, Croissants oder auf Scones frisch aus dem Ofen…dem sind keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt Rhabarber Curd aber auch wunderbar für das Füllen von Torten oder Cupcakes verwenden, als Schlieren im Eis, als Basis von Schicht-Desserts und Cremes,……oder auch einfach so genießen. Rhabarber Curd ist auch eine schöne Geschenkidee aus der Küche!

Habt einen sonnigen Tag und eine schöne Woche!

Zuckersüße Grüße
Eure Lina und Tina