Erdbeer-Ricotta-Törtchen mit einem Boden aus Cashewkernen

Was sollen wir sagen – wir lieben die Erdbeerzeit!! Ob als Marmelade, zum Salat, als Kuchen, zum Frühstück oder einfach direkt weggenascht, Erdbeeren passen einfach immer!

Toll ist auch die Kombination Erdbeer-Ricotta und da wir Cashewkerne mindestens genauso lieben haben wir aus den Zutaten kleine Erdbeertörtchen gezaubert. Diese sind genau die richtigen Erfrischungen bei sommerlichen Temperaturen und den Ofen benötigt man dafür auch nicht.

13453393_1097862773609466_83713784_o

Rezept Boden:
1 Tasse Cashewkerne
5 Datteln
Eine Prise Salz
4 kleine runde Formen – Durchmesser ca. 7 cm

Alles Zusammen in einem Mixer zerkleinern oder in Handarbeit kleinhacken. Ein Schneidebrett mit Backpapier auslegen, Förmchen daraufstellen, den Boden hineinfüllen und festdrücken.

Rezept Erdbeer-Ricotta-Creme (für 4 Törtchen):
100 g Erdbeeren
Saft und Schale von 1/2 Limette
80 g Zucker
125 g Ricotta
150 g Frischkäse
200 ml Sahne

Sonstiges:
Extra Erdbeeren

Erdbeeren pürieren und mit dem Zucker, Limettensaft und – schale vermengen. In einer großen Schüssel den Ricotta zusammen mit dem Frischkäse und der Sahne geben und gut verrühren, so dass eine schöne glatte Masse entsteht. Das Erdbeerpüree dazugeben, gut unterrühren und in die vorbereiteten Förmchen auf den Boden geben. Alles für mind. 4 Stunden in das Tiefkühlfach stellen, am besten noch über Nacht. Diese dann allerdings ca. 15 Minuten vor dem Servieren wieder aus dem Fach holen, kurz antauen lassen und aus den Förmchen lösen.

Die restlichen Erdbeeren pürieren und als Fruchtcreme kurz vor dem Servieren über die Törtchen geben.

13467728_1097862770276133_301474687_o

In diesem Sinne hoffen wir jetzt noch auf viele tolle Sommertage, denn diese Törtchen kann man auch wunderbar vorbereiten und solange im TK lagern bis der richtige Moment gekommen ist.

Zuckersüße Grüße,
Lina & Tina

Advertisements

Homemade Maracuja Curd! Sommer pur!

Ihr habt die letzten verregneten Tage satt und wollt endlich wieder Sommer? Kein Problem!
Wir versprechen Euch eines: mit diesem Rezept holt Ihr Euch den Sommer und sogar die Tropen direkt ins Haus!
Dieses Curd ist so herrlich vielseitig einsetzbar…ob direkt morgens auf’s Frühstücksbrötchen, zum Verfeinern von Törtchen, als Topping oder Schlieren im/auf Eis, oder im Joghurt. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt und wir haben uns auch schon dabei erwischt, wie wir es direkt aus dem Töpfchen gelöffelt haben…! Mhhhh!
Leider ist es immer viel zu schnell verzehrt. Unsere Freunde und Verwandte bestehen immer auf ein kleines Gläschen, von daher können wir nur empfehlen immer etwas mehr davon zuzubereiten.IMG_4804_bearbeitet
Zutaten für den Maracuja Curd
3 Eier (Gr. L)
60 g Butter
115 g Zucker
8 reife Maracujas (die Maracujas sollten schön schrumpelig sein)

Zubereitung:
Die Eier verquirlen und beiseite stellen.
Die Butter mit dem Zucker und dem Mark der Maracuja im Wasserbad erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist und der Zucker sich aufgelöst hat. Die Eier unter ständigem Rühren dazugeben bis die Masse eindickt. Das kann schon seine 10-15 Minütchen dauern (aber gibt Muckis…hihi). Wenn der Curd die Konsistenz von Pudding hat könnt ihr die Schüssel wieder vom Wasserbad nehmen und abkühlen lassen.
Das Curd in ein Weck-Glas füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Dieses ist dann ca. 1 Woche haltbar!IMG_4776_bearbeitet
Habt eine schöne Woche und lasst es Euch gut gehen!

Zuckersüße Grüße,
Eure Lina & Tina ♥

Sommerlich frische Melonen Mojitos

Was gibt es Schöneres als an lauen Sommerabenden im Garten oder auf dem Balkon zu sitzen, zu Zweit oder in geselliger Runde, und dabei leckere Cocktails zu genießen? Unser derzeitiger Favorit ist ein Mojito aus Wassermelonen, nicht zu süß und super erfrischend.

IMG_4694

Zutaten (2 Gläser):

2 dicke Schnitze von einem Viertelstück Wassermelone (ohne Rinde und Kerne)
200 ml weißer Rum
70 ml frisch ausgepresster Limettensaft
20 Minzblätter
120 ml Zuckersirup (1 Tasse Zucker und eine Tasse Wasser aufkochen und abkühlen lassen – reich für mehr als 2 Gläser 😉 )
Eiswürfel

Die Minzblätter mit etwas Zucker in einem Mörser zerkleinern. Das Fruchtfleisch der Wassermelone entkernen und in Würfel schneiden. Dieses zusammen mit dem Rum, Sirup und Limettensaft in einen Mixer geben und solange vermengen bis keine Fruchtstücke mehr zu sehen sind. Alternativ kann man dafür auch einen Pürierstab nehmen. Nun nur noch die Minze unterrühren, die Eiswürfel in die Gläser geben und diese mit dem Mojito befüllen. Mit einem Stück Wassermelone und etwas Minze dekorieren und das war es auch schon. Nun nur noch zurücklehnen und genießen…! 🙂

Wir wünschen Euch ein tolles Wochenende mit fantastischem Wetter!

Zuckersüße Grüße,
Lina & Tina

Johannisbeer Macadamia Cheesecake Blondies mit Streusel

Vielleicht denkt sich jetzt der ein oder andere: „Huch, das kommt mir bekannt vor!. Ja, das mag auch stimmen! Dieses wundervolle Rezept haben wir auf den Seiten von Fräulein Klein gefunden. Schon bei dem ersten Anblick saßen wir sabbernd vor dem Bildschirm und hätten direkt in die Tischkante beißen können…! Leider, leider hatten wir unsere Stachelbeeren bereits anderweitig verarbeitet, ABER unsere Johannisbeeren waren genau richtig und somit haben wir das Rezept ein klein wenig abgewandelt.
Herausgekommen ist ein super fruchtiger und besonders frischer Sommerkuchen!
Dieser ist schnell gemacht ist und genauso schnell wieder vernascht. Ein richtiges Sommerträumchen!
Das Originalrezept von Fräulein Klein findet Ihr übrigens hier *Klick*_DSC1437 (1)_20140726Wir haben den Kuchen in einer 26er Pieform gebacken, das Originalrezept ist für eine 20er Springform.

Zutaten Blondie:
100 g weiße Schokolade
100 g weiche Butter
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
150 g Mehl
1 Tl Backpulver
4 El Milch
80 g Macadamianüsse, ungesalzen und grob gehackt

Zutaten Cheesecake:
350 g Frischkäse
Mark von 1 Vanilleschote
50 g Zucker
1 Ei
1 Tl Speisestärke
200 g rote Johannisbeeren, abgeribbelt und gewaschen.

Zutaten Streusel:
100 g Mehl
1 El Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
70 g Butter
Sonstiges: Puderzucker

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Die weiße Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Butter mit Zucker uns Vanillezucker schaumig schlagen die Eier nach und nach hinzugeben und gut verrühren. Mehl mit Backpulver mischen uns langsam hinzugeben. Milch ebenfalls dazugeben und anschließend die Nüsse und die weiße Schokolade unterheben. Den Teig in eine gefettete Pieform geben und glatt streichen
Frischkäse mit dem Mark der Vanilleschote, Zucker, Ei und Speisestärke glatt rühren. Auf den Teigboden geben und gleichmäßig glatt streichen. Die Beeren über die Masse streuen und leicht andrücken.
Die Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben und zu Streusel verarbeiten. Gleichmäßig über den Kuchen streuen.

Im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten backen, auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben._DSC1438 (1)_20140726Wir sind jetzt wieder auf dem Weg in den Garten um weitere Beeren von den Sträuchern zu mopsen, damit wir uns mit Nachschub versorgen können! So lecker!!!!! ♥

Zuckersüße Grüße
Lina & Tina

 

Nutella-Oreo-Popsicles {extra cremig}

Jippie, yay und  juchhu! Da für das kommende laaaaange Wochenende ein Bombenwetterchen angesagt ist, gibt es heute gleich das nächste Eisrezept von uns, welches ratzifatzi (und zwar wirklich ratzifatzi!) zuzubereiten ist. So kann man umso mehr Zeit draußen im Grünen verbringen (und sich umso mehr auf die Erfrischung zwischendurch freuen) ♥
Genießt besonders cremiges Oreo-Eis im Wechsel mit gesalzenen Erdnüssen und einer leckeren Knusperschicht unserer Lieblings-Schokoladencreme Nutella…! Eine unglaublich himmlische Kombination, die Euch auf einer Eiswolke schweben lässt…
_DSC1319 (1)_20140604Hierfür haben wir das Rezept von unserer Homemade Icecream ohne Eismaschine genommen.

Das Eis-Grundrezept:
2 Becher Schlagsahne
1 Dose gezuckerte Kondensmilch (z.B. Milchmädchen von Bärenmarke)

Zusätzlich benötigt man dann noch folgende Zutaten:
ca. 6-8 Oreos (fein zermahlen)
1 EL Homemade Vanilleextrakt
gesalzene Erdnüsse, fein gehackt
Nutella, leicht erwärmt
Sonstiges:Eisformen oder Becher von großen Fruchtzwergen, Holzstäbchen (ideal natürlich Eisstiele)

Die Sahne steif schlagen. In einer separaten Schüssel die Kondensmilch geben und ca. 2-3 El gemahlene Oreos und das Vanilleextrakt unterrühren. In den Formen für das Eis nun eine Schicht mit dem Eis füllen und darauf die gehackten Erdnüsse streuen. Den erwärmten Nutella dünn darüberstreichen und alles wiederholen. Mit einer Eisschicht abschließen und auf die oberste Schicht noch zerbröselte Oreos streuen. Nun die Holzstäbchen in die Mitte drücken und alles für mind. 4 Stunden, am besten aber über Nacht, in den Tiefkühlschrank stellen.
Das ging jetzt wirklich flott, oder?
10439685_10152163555161725_728896223_n_600x600_100KBWir werden uns nun auch gleich zwei Stück aus unserem Vorrat mopsen und damit genüsslich auf die Terrasse entschwinden um uns auf den Start der Fussball WM vorzubereiten. Was da Tolles bei herausgekommen ist, seht Ihr dann schon in der nächsten Woche.

Habt eine ganz tolle Woche mit viel, viel Sonnenschein!

Eure Lina & Tina ♥

 

 

Homemade Eis am Stiel [Erdnuss-Schokolade]

„Like Ice in the Sunshine,
like Ice in the Sunshiiineee…!“♪ ♫
Bei den tollen Temperaturen von 24°C und dem wolkenfreiem Himmel tut eine Erfrischung einfach immer gut.
Angefangen bei der knackigen Schokolade mit gehackten und gesalzenen Erdnüssen, bis hin zur cremigen Erdnussbutter-Eiscreme ist unser Homemade Eis am Stiel ein wahr gewordenes Träumchen.
Bild8_600x600_100KBEinen Abend vor der Fertigstellung solltet Ihr schon einmal die Eiscreme herstellen. Der Rest geht dann ratzi fatzi am nächsten Tag.

Zutaten für das Erdnuss-Eis (ergibt hinterher 4 Stück):
90 g cremige Erdnussbutter
130 ml Milch
250 g Creme Double (von Dr.Oetker)/ wer es säuerlich mag kann ersatzweise Creme Fraîche nehmen
80 g Zucker
1 Prise Salz
1 EL Homemade Vanilla Extrakt
Sonstiges: Wer hat: Eisformen. Wenn nicht: eine Form der Größe 18 x 12 cm, 4 Eisstiele, Frischhaltefolie zum Auskleiden der Form

Die Form komplett mit Frischhaltefolie auskleiden oder die Eisformen bereit stellen.
Alle Zutaten  in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer auf mittlerer Stufe so lange aufschlagen, bis der Zucker aufgelöst ist. Dies kann ca. 5 Minuten dauern. Masse vorsichtig in die Form füllen, verschließen oder gut mit Frischhaltefolie überdecken und bis zum nächsten Tag einfrieren (wenn es geht, dann sollte die Eisbox gerade stehen).
Am nächsten Tag kann nun erst einmal der Schokoladenüberzug hergestellt werden.

Zutaten für den Schokoladenüberzug:
350 g gute Zartbitter Schokolade, grob gehackt
1 EL Sonnenblumenöl
3 EL gesalzene Erdnüsse, gehackt
Sonstiges: Ein Brett mit Butterbrotpapier oder Backpapier ausgelegt, ein scharfes Messer

Über einem Wasserbad die Schokolade mit dem Sonnenblumenöl schmelzen. Zum Schluss die gehackten Erdnüsse hinzufügen.
Nun kann die Schokolade abkühlen.
Es geht direkt weiter. Wenn Ihr keine Eisform habt, dann kann das Eis nun zugeschnitten werden.
Stürzt den Eisblock auf ein mit Butterbrotpapier ausgelegtes Brettchen. Teilt diesen in 4 gleich große Stücke. In jedes Eis könnt Ihr nun einen Stiel drücken. Mit einem scharfen Messer rundet Ihr die Ecken ein wenig ab (und das überschüssige Eis direkt wegnaschen). Nun hat es schon einmal die richtige Form. Friert das Eis mit dem Brettchen nun noch einmal schnell ein, bevor Ihr dieses mit der Glasur verziehrt.
Ist die Schokolade abgekühlt, dann nehmt Ihr ein Eis heraus, tunkt es in die Schokolade bis alles bedeckt ist (mit Hilfe eines Löffels bedeckt Ihr schnell noch die Stellen, wo keine Schoki angekommen ist). Haltet das Eis nach unten geneigt und bewegt es vorsichtig hin und her bis die überschüssige Kuvertüre abgetropft ist. Legt es dann direkt auf das Brett in der Kühltruhe. Nun verfahrt Ihr mit den anderen 3en auf die gleiche Weise. Ist die Glasur nach ca. 15-20 Minuten dann komplett ausgehärtet, könnt Ihr das Eis umfüllen. Am besten in einer gut verschließbaren Gefrierdose. Solltet Ihr das Eis stapeln müssen, dann legt über jede Schicht Backpapier oder Butterbrotpapier aus. So klebt es nicht aneinander fest.
Bild4_600x600_100KBTipp: Lasst das Eis vor dem Verzehr ca.5-10 Minuten antauen (je nach Temperatur). So schmeckt es am besten.
Hier noch einmal ein kleiner Anschnitt von dem Eis am Stiel:
Bild5_600x600_100KBAch, wisst Ihr was?!
Wir lassen es uns tatsächlich gerade gut gehen. Gut, eine Überraschung ist es ja nun nicht, dass wir uns ein Eis schmecken lassen, aber das Tüpfelchen auf dem I ist allerdings, dass wir  UNSEREN Artikel in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Cupcake Heaven“ anhimmeln. Genau heute ist sie zu kaufen. Wir geben Euch auf einer ganzen Seite erste Hilfe bei „Backunfällen“ und erklären Schritt für Schritt, wie Ihr Euren Kuchen doch noch retten könnt.
Und wisst Ihr noch was?! Ihr findet dort noch einen zweiten Artikel von uns. Ein niegelnagelneues Cupcake Rezept und das findet Ihr auch wirklich NUR in dieser Zeitschrift:
Und das sind sie: Holunderblüten Cupcakes mit Himbeer-Buttercreme & weißer Schokolade!
Cupcake Foto_600x600_100KBWir sind glücklich!

Habt auch Ihr eine schöne Woche und lasst es Euch gut gehen!

Sonnige Grüße
Eure Lina und Tina

Italian Soda mit Rhabarber

Endlich ist sie da! Die Rhabarbersaison hat begonnen und hier ist er – der perfekte Drink für einen Mädelsabend oder um die ersten Sonnenstrahlen auf der Terrasse zu genießen! Schmeckt wie Rhabarber auf Vanilleeis  ist aber zeitgleich prickelnd und erfrischend! Die Zubereitung ist denkbar einfach und den Rhabarbersirup kann man locker einige Tage vorher schon vorbereiten.

Italian Soda

Zutaten Rhabarbersirup:

  • 500 g  Rhabarber – möglichst rotstielig
  • 250 ml Wasser
  • 250 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • Saft von 1 Zitrone

Den Rhabarber in Stücke schneiden und in einen Kochtopf geben. Mit dem Wasser bedecken, zum Kochen bringen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Anschliessend den gekochten Rhabarber durch ein feines Sieb streichen und den Saft auffangen.

Den Saft zusammen mit dem Zucker, Vanillezucker und  Zitronensaft aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen.  Noch heiß in saubere Flaschen abfüllen und gut verschließen.

Zutaten Italian Soda:

  • Rhabarber Sirup
  • Eiswürfel
  • Soda Wasser oder ersatzweise Mineralwasser
  • Milch
  • Sahne

Eiswürfel in ein Glas geben und zu ca 1/4 mit Sirup füllen.

PicMonkey Collage 1

Nun das Soda- bzw. Mineralwasser hinzugeben ( ca. 2/4).  Zum Schluss kommt noch eine 1:1 Mischung von Sahne und Milch hinzu. Bei uns waren es jeweils 2 cl Sahne und 2 cl Milch.

PicMonkey Collage 2

Jetzt nur noch umrühren, mit einem Strohhalm versehen und schon steht dem Genuss nichts mehr im Weg! 🙂

Italian Soda

In diesem Sinne…! 😉

Zuckersüße Grüße,
Lina & Tina