Johannisbeer Macadamia Cheesecake Blondies mit Streusel

Vielleicht denkt sich jetzt der ein oder andere: „Huch, das kommt mir bekannt vor!. Ja, das mag auch stimmen! Dieses wundervolle Rezept haben wir auf den Seiten von Fräulein Klein gefunden. Schon bei dem ersten Anblick saßen wir sabbernd vor dem Bildschirm und hätten direkt in die Tischkante beißen können…! Leider, leider hatten wir unsere Stachelbeeren bereits anderweitig verarbeitet, ABER unsere Johannisbeeren waren genau richtig und somit haben wir das Rezept ein klein wenig abgewandelt.
Herausgekommen ist ein super fruchtiger und besonders frischer Sommerkuchen!
Dieser ist schnell gemacht ist und genauso schnell wieder vernascht. Ein richtiges Sommerträumchen!
Das Originalrezept von Fräulein Klein findet Ihr übrigens hier *Klick*_DSC1437 (1)_20140726Wir haben den Kuchen in einer 26er Pieform gebacken, das Originalrezept ist für eine 20er Springform.

Zutaten Blondie:
100 g weiße Schokolade
100 g weiche Butter
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
150 g Mehl
1 Tl Backpulver
4 El Milch
80 g Macadamianüsse, ungesalzen und grob gehackt

Zutaten Cheesecake:
350 g Frischkäse
Mark von 1 Vanilleschote
50 g Zucker
1 Ei
1 Tl Speisestärke
200 g rote Johannisbeeren, abgeribbelt und gewaschen.

Zutaten Streusel:
100 g Mehl
1 El Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
70 g Butter
Sonstiges: Puderzucker

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Die weiße Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Butter mit Zucker uns Vanillezucker schaumig schlagen die Eier nach und nach hinzugeben und gut verrühren. Mehl mit Backpulver mischen uns langsam hinzugeben. Milch ebenfalls dazugeben und anschließend die Nüsse und die weiße Schokolade unterheben. Den Teig in eine gefettete Pieform geben und glatt streichen
Frischkäse mit dem Mark der Vanilleschote, Zucker, Ei und Speisestärke glatt rühren. Auf den Teigboden geben und gleichmäßig glatt streichen. Die Beeren über die Masse streuen und leicht andrücken.
Die Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben und zu Streusel verarbeiten. Gleichmäßig über den Kuchen streuen.

Im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten backen, auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben._DSC1438 (1)_20140726Wir sind jetzt wieder auf dem Weg in den Garten um weitere Beeren von den Sträuchern zu mopsen, damit wir uns mit Nachschub versorgen können! So lecker!!!!! ♥

Zuckersüße Grüße
Lina & Tina

 

Advertisements

Crème Brûlée Käsekuchen mit Maracuja und weißer Schokolade

Im Moment sind wir total auf sommerliche Früchte eingeschossen. Vor allem die Maracuja hat es uns angetan.
Wir wollen nicht nur draußen den Sommer – nein, wir wollen ihn auch schmecken!!
Sommer, Sonne, Sonnenschein – wir können gar nicht genug davon bekommen! Die Kombination der fruchtigen Maracuja, weiße Schokolade & Crème Brûlée hat uns schon immer sehr angesprochen und ist in Form dieses Käsekuchens einfach ein Hit: Frisch, locker und fruchtig! Das leichte Knacken des karamellisierten Zuckers ist das I-Tüpfelchen! Hmmmmmmmmm ♥
10544447_10152313101301725_1159444889_nBoden (für eine 26-er Springform):
90 g gemahlener Zwieback
75 g Mandeln, geröstet und gemahlen
60 g Butter, zerlassen
75 g weiße Schokolade, gehackt
50 ml Sahne

Den Ofen auf 190 °C vorheizen und alle Zutaten bis auf die Schokolade und die Sahne vermischen.
Die Masse auf den Boden einer Springform verteilen und andrücken. Ca. 9 Minuten backen und abkühlen lassen.
Die Sahne erhitzen und die gehackte Schokolade dazugeben. Die Schokolade in einem Wasserbad schmelzen. Sobald der Boden etwas abgekühlt ist, die geschmolzene Schokolade darauf verteilen. Die Springform nun mit zwei Bahnen Alufolie kreuzweise umwickeln  und abdichten.  Nun den Boden am besten im Kühlschrank komplett abkühlen lassen.

Käsekuchen:
450 g Frischkäse
200 g Zucker
1 EL Stärke
3 Eier, leicht aufgeschlagen
1/4 TL Salz
725 g saure Sahne
100 g weiße Schokolade, gehackt
100 ml Sahne
50-75 ml Maracujasirup

Den Ofen auf 180 °C stellen. Die Sahne wieder erhitzen und mit der gehackten Schokolade verrühren, etwas abkühlen lassen. Mit dem Handrührgerät den Frischkäse mit dem Zucker glatt rühren. Stärke, Eier, Salz und saure Sahne nacheinander untermischen. Zum Schluss die geschmolzene Schokolade und den Maracujasirup dazugeben.

Die Springform in eine größere Form setzen und diese ca. 3 cm hoch mit Wasser füllen. Ca. 45 Minuten backen und aus dem Ofen nehmen. Die Alufolie komplett entfernen und den Kuchen komplett abkühlen lassen. Danach mit Alufolie bedecken und am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Sonstiges:
Rohrzucker

Vor dem Servieren großzügig Rohrzucker auf dem Kuchen verteilen und mit einem Gourmetbrenner karamellisieren.
10475412_10152313101286725_1426085728_n_600x600_100KBNun nur noch genießen!
10531157_10152313101296725_915126238_nSelbst wenn jetzt doch mal ein kleiner Gewitterschauer über uns herüberzieht, den Sommer, den haben wir im Herzen und nun auch auf unseren Zungen…!

Habt eine wunderbare Woche!
Eure Lina & Tina ♥

Weiße Schoko-Mousse mit ganz viel Herz ♥

Hach, ist es nächste Woche wirklich schon wieder soweit?? Und speziell für die Herren ein kleiner Hinweis: der Valentinstag steht vor der Tür!! 😉

Damit alle noch genug Zeit haben sich ganz in Ruhe zu überlegen was sie Ihrem/Ihrer Liebsten tolles zaubern können, haben wir diese Woche schon eine kleine Idee für ein leckeres Dessert mit extra viel Liebe  ♥
Dieses herzige Schoko-Mousse besteht nicht nur aus weißer Schokolade, sondern wird noch durch Joghurt und Vanille abgerundet und bekommt dadurch eine herrlich leichte Note – wer schwebt da nicht auf Wolke sieben, während viele kleine Herzchen um einen rumflattern..!!
_DSC0950 (1)_20140202-2Zutaten:
200 g weiße Schokolade
260 ml Sahne
1 Tl Vanille-Extrakt
160 ml Joghurt Natur
4 Eiweiß
Erdbeermarmelade
Erdbeeren

Von der Sahne 160 ml steif schlagen und dabei das Vanille-Extrakt dazugeben, anschließend den Joghurt unterheben. Die restlichen 100 ml der Sahne erhitzen. Die weiße Schokolade hacken und in eine Schüssel geben.  Sobald die Sahne heiß ist diese über die Schokolade gießen und stehen lasse, danach verrühren bis eine schöne homogene Masse entstanden ist. Die 4 Eiweiß steif schlagen. Nun die Sahne-Johurt-Creme mit der Schokolade mischen und dann vorsichtig das Eiweiß unterheben. Die Erbeermarmelade und das Mousse gebt ihr in 2 separate Spritzbeutel.
Nun gebt ihr etwas von der Mousse in die vorbereiteten Dessertgläser. Dann spritzt ihr mit der Erdbeermarmelade an den gewünschten Stellen Punkte direkt an den Glasrand und bedeckt dieses wieder mit Mousse. Bevor Ihr die abschließende Schicht Mousse in die Gläser füllt nehmt Ihr einen Holzspieß o.ä. zur Hand und fahrt damit von oben nach unten durch die Erdbeerpunkte, so dass Herzen entstehen. Die Spieße dann zur Glasmitte hin wegziehen. Nun nur noch die letzte Schicht Mousse in die Gläser füllen und für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren die Erdbeeren in Scheiben schneiden, diese zu Herzen formen und die Mousse damit dekorieren.
_DSC0968 (1)_20140202-3Hmmm, wir stimmen uns jetzt schon auf den Valentinstag ein, genießen diese leckere Mousse zusammen mit unseren Männern und überlegen uns schon einmal eine weitere Valentins-Leckerei für die nächste Woche!

Zuckersüße Grüße
Eure Lina & Tina ♥

Eingelegte Amaretto-Kirschen mit weißer Schokolade

Heute haben wir mal etwas für kleine Amaretto-Liebhaber…
Frische, knackige Süßkirschen in Amaretto eingelegt, umhüllt von weißer Schokolade – frisch aus dem Kühlschrank!
An so schönen warmen Tagen wie diesen sind sie eine tolle Erfrischung und eine unglaublich leckere Kombination.

2 Tage vor Verzehr der kleinen Köstlichkeiten werden die Kirschen eingelegt.

Dazu benötigt Ihr:
1 großes Weckglas
40 Süßkirschen
Amaretto

Die Kirschen waschen und abtropfen lassen.
Mit einem scharfen Messer werden die Kirschen unten einmal eingeschnitten damit der Amaretto gut einziehen kann.
Sofern alle Kirsch im Weckglas sind kippt Ihr so viel Amaretto hinein bis diese gerade überdeckt sind. Wenn das Weckglas gut geschlossen ist wird es noch einmal vorsichtig geschüttelt und kommt dann für 2 Tage in den Kühlschrank.

KIRSCHEN5_500x500_100KB
KIRSCHEN4_500x500_100KB
Wenn die 2 Tage dann um sind schnappt Ihr Euch das Gläschen aus dem Kühlschrank. Wenn Ihr das Glas öffnet, dann kommt Euch schon ein unheimlich aromatischer Duft entgegen. Mhhhhh! Wir mussten (!) uns darauf hin schon einmal die erste Kirsche schnappen. Hach ja!
Diese gießt Ihr nun ab und lasst sie in einem Sieb abtropfen. Den Amaretto fangt Ihr dabei natürlich wieder auf, denn dieser kann noch getrunken werden 😉 Wir haben ihn einfach wieder in das Weckglas gefüllt und im Kühlschrank aufbewahrt.

Nun benötigt Ihr:
200 g weiße Schokolade

Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen.
Mit einem Tuch werden die Kirschen noch einmal richtig trocken getupft. Dies ist besonders wichtig, weil die Schokolade sonst nicht richtig hält. Wenn die Schokolade dann ein wenig abgekühlt ist tunkt Ihr die Kirschen nach und nach ein. Schüttelt sie ruhig vorsichtig damit die überschüssige Schokolade abtropfen lann. Wir haben die Kirschen dann auf ein Brettchen gelegt, welches wir vorher mit Butterbrotpapier ausgelegt haben. Auf Butterbrotpapier bekommt Ihr diese einfach problemlos wieder ab. Jetzt brauchen die Leckereien nur noch zum Durchkühlen in den Kühlschrank und sind dann nach ca. 30 Minuten servierbereit.
Kirschen9_500x500_100KBMöchte man da jetzt nicht einfach nur gerne hineinbeißen?
Mit Zartbitterkuvertüre schmecken sie auch himmlisch und für unseren Geschmack sogar einen kleinen Ticken besser. So sind sie ein wenig herber und nicht so sehr süß.
Kirschen7_500x500_100KB
Die kleinen Leckereien passen zu sämtlichen Gelegenheiten und sind auch wirklich ein nettes mitbringsel. Besonders gut kommen sie auch an, wenn man diese als eine Art Praliné zu später Stunde auf einem netten Fest aus dem Kühlschrank holt 🙂 Lasst sie Euch schmecken und genießt das warme Wetter!

Die sonnigsten Grüße für Euch
Eure Lina und Tina

Himbeerkuchen mit Frischkäse-Topping

Wir Himbeeren und können endlich jubeln:  die Himbeerzeit hat begonnen!
Gebacken haben wir ein kleines Luxusschnittchen: weiße Schokolade und frische Himbeeren im Teig, dazu eine köstliche Haube aus Quark, Frischkäse und Vanille! Das Beste daran ist, dass er einfach herzustellen ist und wunderbar fruchtig schmeckt. SO muss der Sommer schmecken!himbeeren (1)_20130531-2Für den Himbeerkuchen (26-er Tarteform):
200 ml Sahne
100 g Zucker
1,5 TL Bourbon Vanillezucker
Schale von 1 halben Bio Zitrone
3 Eier (Gr.L)
200 g Mehl
2 TL Backpulver
25 g gemahlene Mandeln
75 g weiße Schokolade
400 g Himbeeren

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
Die Tarteform einfetten und dünn mit Mehl bestäuben.
Die Schokolade hacken.
Die Sahne in eine Schüssel gießen. Den Zucker, Vanillezucker und die Zitronenschale hinzufügen und alles halb steif schlagen, danach die Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver für den Himbeerkuchen sieben und in die Sahnemasse rühren.
Wenn der Teig schwer reißend  von den Quirlen fällt hat er die richtige Konsistenz.
Sollte der Teig also zu flüssig sein gebt Ihr einfach vorsichtig mehr Mehl hinzu oder falls zu fest: mehr Flüssigkeit (Sahne oder auch Milch).
Die gemahlenen Mandeln und die gehackte Schokolade unter den fertigen Teig rühren und in die Tarteform füllen. Die Hälfte der Himbeeren darauf verteilen und den Himbeerkuchen 25-30 Minuten auf der 2.Schiene von unten goldbraun backen. Prüft nach 25 Minuten schon einmal mit einem Holzstäbchen ob der Kuchen fertig ist.
Den Kuchen anschließend in der Form abkühlen lassen.

Für das Frischkäsetopping:
200 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
200 g Magerquark
100 g Puderzucker
1 TL Vanille Extrakt (Ersatzweise Mark 1 Vanilleschote)
1 TL Zitronensaft

Den Frischkäse mit dem Quark, Puderzucker, Vanille Extrakt und Zitonensaft glatt rühren und auf dem Himbeerkuchen verstreichen. Die restlichen Himbeeren darauf verteilen und ca. 2 Stunden kalt stellen.
Wir haben den Kuchen dann 30 Minuten vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank geholt. So hatte er eine für uns angenehme Temperatur; nicht zu kühl.Himbeerkuchen6 (2)_600x600_100KBHier noch einmal ein Bild vom Anschnitt in der Tarteform. Mhhhhh!
Himbeerkuchen3_600x600_100KBDie Sommerzeit ist doch einfach herrlich, nicht wahr?!

Zuckersüße Grüße
Eure Lina und Tina 

Rezeptanlehnung aus der: Living at home

Macadamia – white chocolate Cookies

Was gibt es schöneres, als eine Wohnung die nach frisch gebackenen Cookies duftet?
Man kann Cookies zwar zu jeder Jahreszeit geniessen, aber gerade in der Herbstzeit ist es doch irgendwie schon ein kleiner Vorbote für die gemütliche Zeit des Jahres. Findet Ihr nicht?!
Wir waren von dem Duft ganz begeistert und auch unsere zuckersüßen Göttergatten steuerten direkt in die Küche.
Damit auch ihr Lieben in den Genuss dieses waaaahnsinnig leckeren Duftes kommt, haben wir natürlich das Rezept für Euch vorbereitet.

Zutaten:
150 g Butter, Zimmertemperatur
125 g Rohrzucker
1 Päckchen Vanillinzucker
200 g Mehl
1 Ei
1 TL Backpulver
150 g Macadamia Nüsse
100 g grob gehackte weiße Schokolade

Zubereitung:
Die weiche Butter, Rohrzucker und Vanillinzucker schaumig schlagen.
Anschliessend das Mehl, Backpulver und das Ei unterrühren.
Die gehackten Macadamianüsse und die gehackte, weiße Schokoladen vorsichtig untermengen.

Die Kekse nach Belieben formen. Wir formen den Teig zu kleinen Kügeln (Teelöffelgröße und leicht andrücken) und legen diese dann auf Backpapier aus (auf ausreichend Abstand achten!).
Bei 160°C Umluft 12 Minuten backen.

Die Cookies komplett auskühlen lassen.

Was passt perfekt zu Cookies? Na? Jaaa, ein leckeres Glas Milch. Genau!
Cookies + Milch =
Wenn dann draußen noch das typisch norddeutsche Schietwetter sein unwesen treibt und man dazu ein Buch zur Hand nimmt, dann wird es erst richtig gemütlich! Aber Cookies schmecken zum Glück immer 🙂

Lasst sie Euch schmecken!

Zuckersüße Grüße
Eure Lina und Tina

♥ ♥ ♥ ♥

Recipe in English

Ingredients:

  •  150 g butter, room temperature
  • 125 g brown sugar
  • 5 g vanilla sugar
  • 200 g all-purpose flour
  • 1 egg
  • 1 tsp baking powder
  • 150 g macadamia nuts, chopped
  • 100 g white chocolate, cut into chunks

Preheat oven to 320 degrees / 160 °C (air circulation).

Beat butter, brown sugar and vanilla sugar until light and fluffy. With mixer on low, gradually add flour, baking powder and egg, beating just until combined. Stir in macadamia nuts and chocolate.  Drop dough by heaping teaspoons, 1 inch apart, onto baking sheets. Bake until golden, ca. 12 minutes. Transfer cookies to wire racks to cool.

Weiße Schokolade trifft auf Blaubeeren

Im letzten Frühjahr haben wir diese Torte aus unserer Lieblingszeitschrift LECKER! kennen und vor allem lieben gelernt.
Diese Kombination schmeckt sehr fruchtig, ist erfrischend zugleich und passt ausgezeichnet zu warmen Frühjahr- und Sommertagen. Praktisch ist auch, das der Backofen dieses mal kalt bleibt und vom Kühlschrank abgelöst wird.

Wir garantieren Euch, dass niemand einfach an der Torte vorbeigehen kann und mindestens ein Stückchen kosten muß.

TorteBlaubeer Frischkäsekuchen mit weißer Schokolade
Backpapier für die Form
300 g weiße Schokolade
25 g weißes Kokosfett (z. B. Palmin)
120 g Zwieback
9 Blatt weiße Gelatine
300 g Blaubeeren / Heidelbeeren
600 g Doppelrahmfrischkäse
200 g Schmand
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 EL Zitronensaft
200 g Schlagsahne
1 großer Gefrierbeutel

Zubereitung:
Den Boden einer Springform (26 cm Ø) mit Backpapier auslegen. Das ist sehr wichtig, ansonsten klebt der Boden an der Form fest, auch wenn Ihr ihn einfettet. Von der Schokolade 50 g mit einem Sparschäler in Röllchen abziehen und kalt stellen
Rest Schokolade und Kokosfett grob hacken und im heißen Wasserbad schmelzen. Zwieback in einen Gefrierbeutel geben, fein zerbröseln. Mit der flüssigen Schokolade gut mischen und in die Form drücken. Ca. 1 Stunde kalt stellen.
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Blaubeeren verlesen, vorsichtig waschen und gut abtropfen lassen.

Frischkäse, Schmand, Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft mit den Schneebesen des Rührgeräts kurz glatt rühren. Gelatine ausdrücken und bei schwa­cher Hitze auflösen. 5 EL Frischkäsecreme einrühren, dann in die übrige Creme rühren. Sofort Sahne steif schlagen. Erst Blaubeeren, dann die Sahne unter die gelierende Creme heben.
Blaubeercreme auf den Bröselboden streichen. Zugedeckt mind. 4 Stunden kalt stellen. Dann mit Schokoröllchen bestreuen.

Fertig!

Wir wünschen Euch gutes gelingen und vor allem: lasst sie Euch schmecken!

Eure Lina und Tina